Sarturia® für erfolgshungrige Autoren

Der sichere Weg zum Erfolg

Choose your language:

Willkommen bei einem ganz besonderen Team

Sarturia® ist, in der Tat, etwas ganz Besonderes. Als Teil einer gemeinnützige Institution geht es dem Team der Sarturia®-Literatur-Akademie und ihren freiwilligen Helfern hier nicht nur um Geld und Umsatzzahlen, sondern vor allem um die Unterstützung interessanter Autoren, die schon lange spüren, dass weit mehr in ihnen steckt, als sie bislang zeigen konnten.

Wer etwas über kompetenzorientierte, erfolgreiche Unterstützung von Schülern und Studenten erfahren will, sollte dringend folgenden Spiegel-Artikel lesen http://bit.ly/2sxHl5I

Die Sarturia®-Literatur-Akademie ist nämlich nicht umsonst so erfolgreich!

KURZMITTEILUNG:

Sarturia®-Türkei hat seine Pforten geöffnet. Weitere Sprachgebiete werden in Kürze folgen. Die europafreundliche Presse begrüßt natürlich die deutsch/türkische Zusammenarbeit in Bezug auf die Förderung literarischer Talente. Und wir hätten uns keine bessere Botschafterin aussuche können, als die TV-erfahrene Herausgeberin Cornelia Arbaoui. Wir werden noch viel von ihr und den türkisch sprechenden Kolleginnen und Kollegen hören.

Breaking News 2017

Nach eingehender Prüfung der mustergültigen Vorbildfunktion von Sarturia® hat nun auch eine Großbank dem gemeinnützigen Förderverein Sarturia Autorenschule e.V. einen erfreulich großen Betrag gespendet.

Die offizielle Überreichung des Schecks war im Sommer 2017.

Die Sarturia®-Literatur-Akademie bedankte sich im Namen ihrer Schützlinge und Studenten ganz herzlich bei den Verantwortlichen der Bank.

Die Verantwortlichen haben damit ganz entscheidend zur Förderung von Kunst und Kultur in den deutschsprachigen Ländern beigetragen.

Ein Fels in der Brandung

Inzwischen mussten es offensichtlich auch die letzten Besserwisser einsehen: Bei Sarturia® geht es nicht nur darum, ein schönes Hobby zu pflegen. Es geht ernstlich ‚darum’, sich einen erstrebenswerten Beruf zu sichern. Und – ganz ehrlich – das funktioniert nicht, wenn man nur herum meckert oder sich als Student wie ein Zuschauer oder wie ein kurzfristiger Zaungast verhält.

Deshalb sollte man sich tatsächlich von vornherein entscheiden, ob man nicht ‚doch’ lieber etwa Hobby-Autor bleiben oder Bauarbeiter, Chemiker oder Sekretärin werden will, oder ob die Leidenschaft fürs Schreiben tatsächlich so heiß in einem brennt, dass nichts anderes mehr zählt.

Denn wir hier bei Sarturia® erleben immer wieder, dass all die halbherzigen Studenten und Besserwisser irgendwann zwangsläufig scheitern und sich mit Publikationen bei Klein- und Kleinstverlagen mühsam über Wasser halten müssen.

O ja, es stimmt schon, dass ‚praktisch alle’ Autoren, welche regulär oder vorzeitig die Förderstufen von Sarturia® verlassen haben, liebend gerne von gewinnorientierten Kleinstverlagen aufgenommen werden. Die meisten Schützlinge sehen ihr Studienziel jedoch wo ganz anders. Und unser Team hier bei Sarturia® hilft ihnen, dieses Ziel zu erreichen. Denn die Literatur-Akademie ist ein wahrer Fels in der Brandung!

Die wirklich fähigen Autoren haben längst akzeptiert, dass sie Leistung bringen müssen, wenn sie bei Sarturia® die teuersten Lehrgänge praktisch umsonst bekommen. Mut, Ehrgeiz, Zuverlässigkeit sind unbedingt notwendig, wenn man sich als hoffnungsvoller Autor ‚weit‘ über sich selbst hinaus erheben möchte. Vom Herummeckern ist noch niemand Profi geworden. Durch Fleiß aber schon!

Alles beginnt mit der einfachen Teilnahme an unseren Ausschreibungen und Wettbewerben und führt auf Wunsch weiter über das Studium der Sarturia®-Autorenschule bis hin zur Verleihung des Sarturia®-Diploms, mit dem sich der ehemalige Student für die Agentur-Sektion qualifiziert. Die Agentur-Sektion übernimmt für ihn dann die ganze Arbeit, wenn es um die Verhandlungen mit größeren oder ganz großen Verlagen geht.

Siehe auch: http://www.sarturia.com/akademie/

Wer wissen will, was die begeisterten Studenten über uns gesagt haben, der braucht sich nur die „Erfahrungen“ unserer Besucher und Autoren anzuschauen. http://www.sarturia.com/sarturia-verlag-erfahrungen/ Und wer wissen will, wie sich die Teilnehmer an unserem Förderprogramm literarisch und persönlich weiterentwickeln, der braucht sich nur im Autoren-Forum umzuschauen http://www.sarturia.com/forum/ Dort trifft er auf fleißige, gut gelaunte und hilfsbereite Menschen oder gar auf längst erfolgreiche Literaturpreisträger.

Aber wie gesagt: Man muss sich schon aus den anschwellenden Fluten der Massenliteraten herausheben wollen, sonst wird das nichts. Das kann man inzwischen leicht erkennen wenn man die Augen aufmacht und die Umsätze des Großteils der hoffnungsvollen Selfpublisher vorurteilslos anschaut. Kommentar überflüssig.

Ein paar Worte zum Verlag:

Der Sarturia® Verlag e.K. Autorenservice ist allein die Publikationsplattform der Sarturia®-Literatur-Akademie. Er nimmt keine unverlangt eingesandten Manuskripte an und er publiziert ausschließlich nur Werke von aufstrebenden Autoren, Absolventen der Sarturia®-Autorenschule und Studenten der Sarturia®-Literatur-Akademie.

Natürlich freuen wir uns über jeden neuen Studenten und Mitstreiter, der uns sympathisch begegnet und seine Chance erkennt, wenn er uns auf dem Weg nach oben begleiten möchte. Sarturia® ist und bleibt auf jeden Fall etwas ganz Besonderes!

Absolute Renner säumen unseren Weg – Begeisternde Werke aus der Feder unserer aufstrebenden Autoren:

Zum Beispiel „Meine Hölle – die du nicht siehst“:

Du gehst durch die Straßen und beobachtest die Menschen, wie sie auf ihr Handy starren oder sich leise lachend unterhalten. Es zerreißt dir das Herz, weil du weißt, dass sie die Wirklichkeit nicht sehen können. Für sie ist alles nur ein Spiel, bis wieder eine der Splitterbomben explodiert und ihre Körper zerfetzt.

Du siehst den Aufmarsch der engagierten Menschen, die sich mit dem herrschenden, politischen Gefüge nicht abfinden wollen, aber du siehst mehr als das, was ‚sie’ sehen. Du siehst das Ganze, mit all seinen Unterdrückungen und Machtgeflechten, und ‚das’ ist es, was dir die Kehle zuschnürt und deine Brust enger werden lässt.

Hörst du nicht, was die alte Frau hinter dem eisernen Zaun zu den weiß gekleideten Männern sagt? Vielleicht sucht sie bloß verzweifelt, ihnen die Wahrheit näher zu bringen.

Siehst du sie denn nicht, die Wahrheit? Siehst du nicht die Hölle, die niemand sieht; außer dir?

Oder machst du dir etwa nur etwas vor? Ist es nicht so, dass das Thema ‚Wahrnehmung und ihre Grenzen’ in der Literatur bereits vielfach behandelt worden ist? Bist du mit deiner Wahrnehmung etwa ganz allein auf der Welt? Wie viele Facetten der Wahrheit gibt es denn überhaupt?

Hrsg. Manuel Otto Bendrin
.

Gruselige Mystery vom Feinsten: „Aus dem Dunkeln“ – von Simon Heiser!

Wünsche und Träume sind an sich nichts Böses. Auch Geheimnisse und Rätsel gehören zum Leben eines Heranwachsenden. Unheimlich wird es erst dann, wenn sich die Grenzen der Vorstellungskraft mit der Wirklichkeit vermischen.

Was wäre, wenn sich das Schicksal einen diabolischen Scherz erlauben würde und Wunsch und Wirklichkeit auf einmal nicht mehr zu unterscheiden wären?

Im Buch „Aus dem Dunkeln“ gerät die Welt des zwölfjährigen Paul aus den Fugen, als ein grausames Schicksal ihm die Mutter raubt.

Gefangen in Schmerz und Einsamkeit, versucht er in einer mitleidlosen und gleichgültigen Umwelt zu überleben, ohne den Verstand zu verlieren.

Da bietet ihm eine fremde, unheimlich wirkende Macht an, sein Leben wieder in geordnete Bahnen lenken zu können. Bedenkenlos greift der Junge zu. Zu spät erkennt er, dass auch Geschenke ihren Preis haben …

Simon Heiser, ein vielversprechender Newcomer, ist Absolvent der Sarturia® Autorenschule und Student der Literatur Akademie von Sarturia®. Er beschreitet diesen Weg der Weiterbildung, weil er sein Studium ausschließlich in der Praxis betreiben möchte. Durch seine freiwillig erbrachten Hilfsdienstleisungen ist er Anwärter auf das vollgültige Sarturia®-Stipendium. Sein Ziel ist es, eines Tages als anerkannter Schriftsteller zu gelten und – als solcher – andere hoffnungsvolle Autoren unterrichten zu können.

Er ist auf dem besten Weg dazu …! Leseprobe hier: http://bit.ly/2n1Z6Xk

Und anno 2015: Ein genialer Autoren-Wettbewerb mit unglaublichen Preisen http://sarturia.com/rettungsmission-mars/

Diese Ausschreibung war ein reinrassiger Autorenwettbewerb mit Gewinnern und Verlierern. Nur die Besten der Besten kamen in die Anthologien.

Die Sieger waren bei allen Conventions mit dabei. Für Jubel, Trubel und Heiterkeit war also gesorgt.

Wichtig: Für dieses mitreißende Buchprojekt und seine Promotion lief ein sogenanntes Crowdfunding-Projekt, auf YouCan2.

Wir wissen natürlich nicht, wie viel Geld das Projekt insgesamt eingebracht hat. Geld stand auch nicht unbedingt im Vordergrund. Der Spaß an der Sache ist und war in jedem Fall das Hauptargument. Denn dieses und alle unsere Projekte sind ein einziges Trainingscamp für Autoren, die sich unbedingt weiterentwickeln wollen.

Das eingesammelte Kapital wurde voll und ganz dem gemeinnützigen Förderverein Sarturia Autorenschule e.V. zuerkannt und steht somit jedem hoffnungsvollen Autoren zur Verfügung.

Es liegt also an euch selber, wie bekannt wir Sarturia machen. Und deshalb: Toi, toi, toi für euer Studium und Waidmanns Heil für eure Teilnahme an den Wettbewerben…!

Vincent Preis – der Horror Award:

Wieder war ein Sarturia Buch vorgemerkt für eine Nominierung

Die Muerenberg Chroniken waren seinerzeit nicht das einzige Werk, das es – zumindest in die Vormerkung – zur Nominierung geschafft hat. Vielleicht erringen unsere Autoren bald wieder mal einen der begehrten Preise. Die erfreulichen Erfolge der Vergangenheit verdanken unsere Autoren selbstverständlich ihrem persönlichen Können und ihrer glücklichen Themenwahl. Bei Sarturia® hat jedoch jeder erfolgreiche Schriftsteller ein ausnehmend hilfreiches Team zur Seite, das streng darauf achtet, dass der Autor nicht etwa übers Ziel hinausschießt oder sich vielleicht in langwierigen Beschreibungen verstrickt. Sarturia® arbeitet seit Langem mit einem ausnehmend sympathischen Team erfahrener Helfer zusammen, und das macht natürlich ungeheuren Spaß. Unsere Begeisterung ist jedoch erst dann komplett, wenn die jeweiligen Autoren immer wieder staunend erkennen, wo und wie in ihrem gelungenen Manuskript tatsächlich noch ‚etwas zu holen‘ ist. Aber das ist längst kein Geheimnis mehr: Sarturia® schafft das mit seinem einmaligen, markengeschützten Dramaturgie-Coaching!

Frühere Preisträger: Ernst-Eberhard Manski, Kurd-Laßwitz-Preis, und Andreas Gross, Vincent Preis Inhaber

Wir arbeiten fleißig daran, dass sich unsere aufstrebenden Autoren zu etwas ganz Besonderem entwickeln können, denn wir haben uns viel vorgenommen. Wir schwimmen nämlich gegen den Strom und setzen der stetig wachsenden Flut an Massenpublikationen eine ausgeklügelte Förderung erfolgversprechender Autoren entgegen. Unsere Dienstleistungen stehen jedem Autor zur Verfügung, der sich mit uns zusammen weiterentwickeln will. Eine ganz besondere Förderung erhalten die Fleißigen unter den Autoren, wenn sie als Mitglied im gemeinnützigen Förderverein Sarturia Autorenschule e.V. ihre Werke unter dem Schwanenfeder Logo von Sarturia publizieren. Fleiß muss schließlich belohnt werden!

Seit Jahren permanent Adrenalin für Liebhaber und Genießer:

ParadoxonDer Kurd-Laßwitz-Preisträger 2010, Ernst-Eberhard Manski führt uns anschaulich vor Augen, welche Folgen der Verzicht auf Nachhaltigkeit mit sich bringen könnte. Erik Schreiber, Herausgeber des phantastischen Bücherbriefes zeigt uns die Welt eines Computerabhängigen, der erst wieder mühsam seinen Weg zurück in die Realität finden muss. Mike Gundlach liefert die Titelstory zum vorliegenden Band, mit einer hinreißenden Zeitreisegeschichte, die nicht nur SF-Fans begeistert. Die österreichische Autorin Nina Horvath lässt uns einen Fight in einer zukünftigen Kampfarena miterleben, in der es nicht besonders zimperlich zugeht. Nicole Gröbe entführt uns in eine grandiose Weltraumschlacht, in welcher sich republiktreue Rebellen gegen einen gnadenlosen Militärherrscher auflehnen. Reni Zawrel geht mit dem Leser auf eine spannende Alienjagd. Cathy Guderjahn schildert uns, in ihrem Erstlingswerk, die erste Begegnung der Menschheit mit Außerirdischen so, wie sie noch nie dargestellt worden ist. Wiktor Guzinski, der Meister der Satire, entführt den Leser schließlich auf unnachahmliche Art und Weise in ein Abenteuer, in dem die Besatzung einer römischen Galeere gegen einen modernen, amerikanischen Flugzeugträger antritt.

Kritiker meinen:
Dieter König hat mit seinem Verlag bereits einige Science-Fiction Kurzgeschichtenbände herausgebracht. Immer wieder schafft er es, interessante Erzählungen herauszugeben. In diesem Buch findet sich zum Beispiel der Kurd-Laßwitz-Preisträger 2010 Ernst-Eberhard Manski. Natürlich nimmt sich der Herausgeber das wohlverdiente Recht, ebenfalls eine kurze Geschichte beizusteuern.
Nina Horvaths Erzählung handelt von Zelka, der Cyber-Gaming-Sportlerin. Wiktor Guzinski erzählt uns eine Geschichte, die bei den ollen Römern beginnt, über das Jahr 1945, bis sie unverhofft in der Zukunft endet. Erik Schreibers Geschichte, In weiser Voraussicht, ist die Geschichte eines jungen Mannes, der Probleme mit der Wirklichkeit hat. Ernst-Eberhard Manski lässt den Leser mit dem Problem Klimawandel und Energierationen zurück, während die Erzählung Paradoxon von Mike Gundlach bereits sagt, um was es geht. Und gleichzeitig dem Kurzgeschichtenband seinen Namen gibt. Nicole Gröbe berichtet über einen Militärputsch. Reni Zawrel sieht die Menschheit in Gefahr durch Aliens. Cathy Guderjahn berichtet von verstörenden Träumen und Dieter König bietet als neuen Arbeitsplatz die Ausbildung zum Öko-Ranger an. Die Erzählungen sind alle empfehlenswert. Jede birgt eine Überraschung, lässt manchmal einen nachdenk­lichen, dann wieder verblüfften Leser zurück.

Original auf Buchtips.net: http://www.buchtips.net/rez5731-paradoxon.htm

Link zum Buchkatalog: PARADOXON

.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.