Abenteuer

Auss­chrei­bung — The­men­bere­ich: Thriller — Her­aus­ge­ber: Sarturia®-Literatur-Akademie

Der Titel dieser Antholo­gie wurde dies­mal von uns sel­ber fest­gelegt, denn wir haben ein paar her­vor­ra­gende Aben­teuergeschicht­en vor­liegen, die wir unbe­d­ingt in ein­er Antholo­gie zusam­men­fassen möcht­en. Das ist natür­lich eine Gele­gen­heit, eure eigene Geschichte als Werbe­maß­nahme in unserem Sam­mel­band präsen­tieren zu kön­nen. Der Autor der besten Sto­ry bekommt selb­stver­ständlich eine Urkunde für seine Leis­tung als Boost­er für seine Vita.

Wichtig dabei: Das fer­tige Manuskript mit den Siegergeschicht­en des Schreib­wet­tbe­werbs, wird dies­mal den Tal­entsuch­ern bei der Droe­mer-Knaur vorgestellt. Wir wollen ja, dass die Großen euch im Auge behalten.

Wikipedia schreibt zum The­ma Aben­teuer:
Als Aben­teuer (lat.: advenire: „Ankom­men“ und adven­tus: „Ankunft“[1]; mit­tel­hochdeutsch: aven­tiure) wird eine risiko­r­e­iche Unternehmung oder auch ein Erleb­nis beze­ich­net, das sich stark vom All­t­ag unter­schei­det. Es geht um das Ver­lassen des gewohn­ten Umfeldes und des sozialen Net­zw­erkes, um etwas Wag­nishaltiges zu unternehmen, das inter­es­sant, faszinierend oder auch gefährlich zu sein ver­spricht und bei dem der Aus­gang ungewiss ist. In diesem Sinne gel­ten und gal­ten Expe­di­tio­nen ins Unbekan­nte zu allen Zeit­en als Abenteuer.

Unsere eigene Mei­n­ung dazu: Aben­teuer, als solche, rang­ierten früher mal unter ‘Gol­drausch’, ‘Wild West’ und ‘Indi­an­ergeschicht­en’, aber auch span­nende Erleb­nis­reisen und erre­gende Forschung­sun­ternehmungen zählten dazu. Karl May, Jack Lon­don und Jules Verne waren bekan­nte Vertreter des Gen­res. Mark Twain, Her­mann Melville und Daniel Defoe sind weit­ere Namen großer Aben­teuer-Schrift­steller, die ‘jede Leser­at­te’ kennt.

Die Sehn­sucht nach Aben­teuern liegt dem Men­schen qua­si im Blut. Wo wären wir als Men­schheit, wenn nicht unsere Neugi­er und unser Wage­mut uns ständig vorantreiben wür­den? Man kön­nte auch sagen, dass die ‘Reise der Men­schheit’ ein nie enden wol­len­des Aben­teuer wäre. Ist das nicht so?

Also, liebe Fre­unde: Wie sieht der Aben­teur­er aus, der in eur­er Sto­ry auf Ent­deck­ungsreise geht? Oder han­delt es sich gar um eine Gruppe wage­mutiger Helden? Jagen sie vielle­icht einem leg­endären Schatz hin­ter­her oder ger­at­en eure Helden eher zufäl­lig in einen Strudel aben­teuer­lich­er Ereignisse …?

Ent­deck­en eure Helden etwa eine antike Sied­lung an heißen Quellen im ewigen Eis oder gar eine asi­atisch anmu­tende Fes­tung in den südamerikanis­chen Anden? Welch­es Geheim­nis umgibt diese sagen­haften Ent­deck­un­gen? Oder müssen eure Forsch­er und Aben­teur­er vielle­icht gar nicht so weit reisen? Haben sie mod­erne High­tech-Geräte dabei oder ist das fortschrit­tlich­ste Werkzeug nur ein sim­pler Kompass?

Fra­gen über Fra­gen, die nur eure Fed­er beant­worten kann.

Ob zu Land, zu Luft oder zu Wass­er. Das Ziel ist klar: Aben­teuer­lich muss es sein, denn unsere Leser sind begierig darauf, unsere Sto­rys zu ver­schlin­gen. Nicht umson­st suchen wir Geschicht­en, die echt span­nende und drama­tis­che Ereignisse ein­fan­gen, die wir dann ‘gemein­sam’ zum echt­en Block­buster aufw­erten kön­nen. Ihr wisst ja: Wir suchen unter unseren Aus­nahme-Autoren immer noch das Super­tal­ent. Vielle­icht wer­den wir dies­mal fündig …! 🙂

Nun los: Lasst eur­er Fan­tasie freien Lauf. Beseelt eure imag­inären Helden mit Leben. Lasst sie gegen Widrigkeit­en kämpfen und schreibt ihre span­nen­den Aben­teuer nieder.

Wie ihr vielle­icht wisst, erhal­tet ihr im Zuge diese Auss­chrei­bung ein Coach­ing und ein Lek­torat. Soll­tet ihr vor­weg ein wenig Hil­fe benöti­gen, find­et ihr es im Face­book unter dem Such­be­griff: ‘Vor­trag’

Schaut unbe­d­ingt mal ach.

Ein kleines Hil­f­s­mit­tel gefäl­lig …? — http://bit.ly/2mnXm6N

Oder hier bloß ein wichtiger Auss­chnitt: Der richtige Plot

Wir wün­schen euch viel Fan­tasie und ein gutes Gespür für das aus­geschriebene Thema!

Euren Beitrag — der zwis­chen 10.000 und 15.000 Zeichen enthal­ten sollte — sendet Ihr bitte im *.doc., *.docx. oder *.odt. For­mat an die im Anschluss angegebene Mailadresse der Redaktion.

Stan­dard Manuskript Seite: http://www.sarturia.com/Standardmanuskriptseite.docx

Wichtig: Eure Kon­tak­t­dat­en und eine Kurzvi­ta fügt ihr ‚im Anschluss an die Geschichte‘ ins Manuskript ein, damit unsere Her­aus­ge­ber ihre wertvolle Zeit nicht mit lang­wierigem Suchen vergeu­den müssen.

Zum Zweck der Wer­bung für euch soll wenig­stens für ein paar der ver­di­en­stvollen Autoren im ‚Mak­ing of’ des Sam­mel­ban­des ein Kün­stler­por­trait pub­liziert wer­den. Der QR-Code auf dem Buchrück­en ermöglicht näm­lich jedem Handybe­sitzer Zugriff auf dieses ‚Mak­ing of’ der Antholo­gie; darunter natür­lich auch der eine oder anderes wohl­gesin­nte Ver­leger. Aus diesem Grund wäre ein Por­trait­fo­to von euch, 150 x 150 Pix­el, eben­falls von Vorteil.

Redak­tion: direktorat@sarturia.com
Ein­sende­schluss Siehe www.sarturia.com/ausschreibungen

Weit­ere Ausschreibungen

 

Dieser Beitrag wurde unter Ausschreibungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.