Allgemeines

WISSENSWERTES AUS DER WETTBEWERBS-VERGANGENHEIT:

Was passiert denn über­haupt ger­ade auf dem Buchmarkt …?

Die meis­ten von euch wis­sen bere­its, dass sie selb­st bei gefragten Start­plat­tfor­men wie etwa BookRix nicht immer bei den Glück­liche seien kön­nen. Mehr noch: der zunehmende Leserver­druss in Bezug auf die Massen­lit­er­atur macht sich bei Self­pub­lish­ern immer empfind­lich­er im Geld­beu­tel bemerk­bar. Selb­st die Fach­presse belegt mit ver­lässlichem Zahlen­ma­te­r­i­al, dass die zahlen­den Leser lieber wieder zum Ange­bot aus Ver­lag und Buch­han­del greifen, weil die hand­ver­lese­nen Büch­er ZITAT: “um einiges span­nen­der zu lesen sind”.

Trotz­dem kann es jed­er engagierte Buchau­tor schaf­fen! Man muss nur genau das liefern, was die Leser lesen wollen. Doch seit nahezu zwanzig Jahren wis­sen wir: All die wertvollen Tipps, die man von pro­fes­sionell arbei­t­en­den — oder auch weniger erfahre­nen — Rat­ge­bern erhal­ten kann, ent­fal­ten ihre Wirkung erst dann, wenn man das Erfahrene nach­haltig trainiert, wie man an den Top-Stu­den­ten der Sar­turia-Lit­er­atur-Akademie sehen kann.

Hier ein pro­fanes Beispiel für fehlen­des aber drin­gend notwendi­ges Know-how!!

Wenn eure Fähigkeit­en jedoch tat­säch­lich ‘über’ dem Durch­schnitt liegen, dann stellen wir euch gerne den Top-Ver­la­gen vor. Und die machen aus Hob­by-Schreiber­lin­gen gewohn­heitsmäßig Best­seller-Autoren. Deshalb wer­den euch unsere Tal­ent-Scouts höchst­wahrschein­lich von sich aus ansprechen!

Autoren mit Stipendi­um erhal­ten die vollen, markengeschützten Dien­stleis­tun­gen der Sarturia®-Literatur-Akademie vol­lkom­men gratis.

Wer jedoch schon erfol­gre­ich arbeit­et und bere­its Sell­er oder gar Best­seller Sta­tus vor­weisen kann (was ab wenig­stens zehn­tausend nach­weis­baren Buchverkäufen der Fall ist), der wen­det sich mit seinem Werk gle­ich direkt an die mit dem Sarturia®-Verlag lock­er ver­bun­dene Lit­er­atur-Agen­tur: http://www.sarturia.com/agentur/

Die drei Stand­beine, Lit­er­atur-Akademie, Buchver­lag  und Agen­tur sind näm­lich ganz ‘ver­schiedene’ paar Stiefel!

Trau­rige Wahrheit: In der Tat wer­den mehr als achtund­ne­un­zig Prozent der untrainierten Autoren durch ihre eige­nen, nicht kor­rigierten Schwächen daran gehin­dert, mit dem Schreiben mehr als nur eine Hand­voll Dol­lars zu ver­di­enen. — Siehe auch Sta­tis­tik laut Buch­han­del und Self­pub­lish­er-Forum https://t1p.de/fol1

Wir hier bei Sar­turia® hat­ten diese Entwick­lung schon lange voraus­ge­se­hen und steuerten knapp zwanzig Jahre lang einen erfol­gre­ichen Gegenkurs! Wir haben den klaren und vom Amts­gericht bestätigten Auf­trag zur ‘Förderung von Kun­st und Kul­tur in deutschsprachi­gen Län­dern’. Gemäß diesem Auf­trag helfen wir den mit­tler­weile nur noch den erfahre­nen Autoren und Mil­lio­nen-Sell­ern dabei, die absolute Höhe ihrer Down­load­zahlen zu steigern. Und gegen Ende der Phase Eins unseres Wirkens erhiel­ten wir dazu höchst erfreuliche Unter­stützung aus den Lagern der Profis. Seit dem Jahre 2020 stell­ten wir die Sieger unser­er Auss­chrei­bun­gen den Top-Ver­la­gen vor. Im Inter­net wird man auch durch harte Stram­peln kein Best­seller-Autor, denn — alter Hut — 70% von nix ist immer noch nix. Aber 5% eines ver­lags­seit­ig pro­moteten Sell­ers finanzieren dem clev­eren Schrift­steller bere­its teure Autos oder dazu sog­ar noch ein nobles Eigen­heim mit But­ler und Garten.

Am Rande bemerkt: Der all­seits bekan­nte Fördervere­in Sar­turia® Autoren­schule e.V. und die darauf fußende Sarturia®-Literatur-Akademie sind ’staatlich akred­i­tierte’ Insti­tu­tio­nen zur Förderung von Kun­st und Kul­tur in deutschsprachi­gen Län­dern. In diesem Sinne kann man sich hier, auf den von unseren Men­toren betreuten Förder­stufen, sel­ber gezielt ums eigene, ganz per­sön­liche Wohl und Weit­erkom­men küm­mern; überwacht allerd­ings von erfahre­nen und gut trainierte Urhe­bern, die selb­st schon als Lek­toren oder Her­aus­ge­ber erfol­gre­ich gewor­den sind und sich teil­weise sog­ar bis zum selb­ständi­gen Ver­leger emporgear­beit­et haben.

Also ‘das’ ist schon etwas ‘ganz anderes’, als das Herumpro­bieren in den diversen Schreib­grup­pen.  Absolut …! 🙂

Mit­brin­gen muss man nur eine tragfähige soziale Ader. Die kann man nicht erler­nen; die muss man haben. Alles andere kann man sich aneignen. Es liegt also ganz allein an den Autoren sel­ber, wie schnell sie ihre Geschicht­en veröf­fentlicht­en und ihren Erfolg geback­en kriegten. Wir helfen nur da, wo wir wirk­lich auch können!

Aber gestern und heute gilt: Ihr dürft euch nur nicht draus­brin­gen lassen …! 🙂

Wer wirk­lich Spaß am Schreiben hat, bekommt unter Umstän­den ein Stipendi­um für die kosten­lose Teil­nahme an den Förder­stufen der Sarturia®-Literatur-Akademie, denn wir suchen immer noch ‘das Super­tal­ent’. Wobei ich sel­ber mich im Haupt­beruf z.B. als Ghost-Writer, Co-Autor, Lek­tor und Redak­teur seit Jahrzehn­ten um bere­its existierende Super­tal­ente und Mil­lio­nen-Sell­er küm­mere. Die gemein­nützige Sarturia®-Literatur-Akademie betreue ich deshalb nur im Nebenberuf.

Da in der Regel ‚mehr‘ Manuskripte einge­hen als wir veröf­fentlichen kön­nen, müssen wir eine bes­timmte Auswahl tre­f­fen. Wir geben im Fall ein­er Ablehnung kurzfristig Bescheid. Erfol­gshun­gri­gen Schüt­zlin­gen ste­hen wir jedoch mit Rat und Tat zur Seite und helfen ihnen nach besten Kräften bei ihrer Weit­er­en­twick­lung zum anerkan­nten Schriftsteller.

Wir freuten uns ehrlich über jeden, der genug Geduld und Ehrgeiz mit­bringt, um auf den Förder­stufen der Sarturia®-Literatur-Akademie im Team die Weit­er­en­twick­lung zu ein­er erfol­gre­ichen Autoren-Kar­riere in Angriff zu nehmen.

Übri­gens: ‘Alle’ unsere Diplom- und Zer­ti­fikat­in­hab­er hat­ten mit ein­er Ein­sendung zu ein­er unser­er Auss­chrei­bung ange­fan­gen. Ehe­ma­li­gen Schüt­zlinge ver­di­enen mit­tler­weile gutes Geld als selb­ständi­ge Lek­toren oder Her­aus­ge­ber. Sog­ar mutige Ver­leger sind über unsere Förder­stufen ins Busi­ness eingestiegen. Alles begann mit der beständi­gen Beschäf­ti­gung mit Lit­er­atur und einem entsprechen­den Zer­ti­fikat für die Aufw­er­tung der eige­nen Autoren-Vita!

Grund­sät­zlich­es:

Wir hat­ten seit jeher vor allem die erfol­gshun­gri­gen Autoren zu regelmäßi­gen Lesun­gen ermutigt. Denn ger­ade auf Lesun­gen erhal­ten erfol­gsori­en­tierte Schrift­steller das erste und wichtig­ste Feed­back zu ihren Geschicht­en. Und ein wohlwol­len­des Feed­back fördert nicht nur das Selb­st­be­wusst­sein, es ist auch unge­heuer wichtig für das Renom­mee von Autoren, die sich ern­sthaft zum Profi weit­er­en­twick­eln wollen.

Zu Wer­bezweck­en gab und gibt es seit­ens der Sarturia®-Literatur-Akademie kosten­lose Autoren-Exem­plare; ihre Menge war nur nach der Anzahl bestell­ter Vor­lese-Exem­plare bemessen.

Wir erin­nern uns: Sar­turia® suchte lange Zeit verge­blich das soge­nan­nte Supertalent!

Sar­turia® ste­ht mit seinem markengeschützten ‚Autoren-Ser­vice‘ nahezu zwei erfol­gre­iche Dekaden lang voll und ganz im Dien­ste sym­pa­this­ch­er und erfol­gshun­griger Autoren. Gegen Ende der Phase Eins unter­stützten weltweit bekan­nte Spon­soren den Fördergedanken unser­er gemein­nützi­gen Institution. 

Auch heute noch gehören Banken und Lit­er­atur-Dien­stleis­ter zu unseren wichtig­sten Unter­stützern. Laut Amts­gericht jedoch gehörten vor allem unsere erfol­gre­ichen Autoren und kom­pe­ten­zori­en­tierten Lek­toren, genau­so wie die wichti­gen Her­aus­ge­ber und ange­hen­den Ver­leger eben­falls zu den wertvollen Men­schen, die durch ihre Teil­nahme am gemein­nützi­gen Förder­pro­gramm unsere „Förderung von Kun­st und Kul­tur in deutschsprachi­gen Län­dern“ unterstützen.

Oder for­mulieren wir es all­ge­mein­ver­ständlich: Kein­er lernt jemals aus …!

Am Rande sei erwäh­nt, dass wir im Augen­blick dabei sind, die Pow­er ein­er Auswahl unser­er zukün­fti­gen ‘Grad-10-Stu­den­ten’ in ein­er ‘Kreativ-Werk­statt’ nach amerikanis­chen Vor­bild zu konzen­tri­eren. Sie sind dann an allen Pub­lika­tio­nen der Schreib­fab­rik beteiligt und müssen sich deshalb keine Sor­gen mehr um die Zukun­ft machen.
.

Mein Name ist Dieter König.
Als Unter­stützer der kom­pe­ten­zori­en­tierten Sarturia®-Literatur-Akademie und als Ehren­mit­glied des gemein­nützi­gen ‚Fördervere­in Sar­turia Autoren­schule e.V.’ engagiere ich mich gän­zlich uneigen­nützig für die ‚Förderung von Kun­st und Kul­tur in deutschsprachi­gen Län­dern’. Im Haupt­beruf unter­stütze ich seit mehr als fün­fundzwanzig Jahren erfahrene Top-Autoren und Mil­lio­nen-Sell­er. Als Co-Autor, Lek­tor und Redak­teur zeichne ich ver­ant­wortlich dafür, dass sie ihre hochgesteck­ten Ziele erre­ichen und möglichst sog­ar noch übertreffen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.