Allgemeines

WISSENSWERTES AUS DER WETTBEWERBS-VERGANGENHEIT:

Was passiert denn überhaupt gerade auf dem Buchmarkt …?

Die meisten von euch wissen bereits, dass sie selbst bei gefragten Startplattformen wie etwa BookRix nicht immer bei den Glückliche seien können. Mehr noch: der zunehmende Leserverdruss in Bezug auf die Massenliteratur macht sich bei Selfpublishern immer empfindlicher im Geldbeutel bemerkbar. Selbst die Fachpresse belegt mit verlässlichem Zahlenmaterial, dass die zahlenden Leser lieber wieder zum Angebot aus Verlag und Buchhandel greifen, weil die handverlesenen Bücher ZITAT: „um einiges spannender zu lesen sind“.

Trotzdem kann es jeder engagierte Buchautor schaffen! Man muss nur genau das liefern, was die Leser lesen wollen. Doch seit nahezu zwanzig Jahren wissen wir: All die wertvollen Tipps, die man von professionell arbeitenden – oder auch weniger erfahrenen – Ratgebern erhalten kann, entfalten ihre Wirkung erst dann, wenn man das Erfahrene nachhaltig trainiert, wie man an den Top-Studenten der Sarturia-Literatur-Akademie sehen kann.

Hier ein profanes Beispiel für fehlendes aber dringend notwendiges Know-how!!

Wenn eure Fähigkeiten jedoch tatsächlich ‚über‘ dem Durchschnitt liegen, dann stellen wir euch gerne den Top-Verlagen vor. Und die machen aus Hobby-Schreiberlingen gewohnheitsmäßig Bestseller-Autoren. Deshalb werden euch unsere Talent-Scouts höchstwahrscheinlich von sich aus ansprechen!

Autoren mit Stipendium erhalten die vollen, markengeschützten Dienstleistungen der Sarturia®-Literatur-Akademie vollkommen gratis.

Wer jedoch schon erfolgreich arbeitet und bereits Seller oder gar Bestseller Status vorweisen kann (was ab wenigstens zehntausend nachweisbaren Buchverkäufen der Fall ist), der wendet sich mit seinem Werk gleich direkt an die mit dem Sarturia®-Verlag locker verbundene Literatur-Agentur: http://www.sarturia.com/agentur/

Die drei Standbeine, Literatur-Akademie, Buchverlag  und Agentur sind nämlich ganz ‚verschiedene‘ paar Stiefel!

Traurige Wahrheit: In der Tat werden mehr als achtundneunzig Prozent der untrainierten Autoren durch ihre eigenen, nicht korrigierten Schwächen daran gehindert, mit dem Schreiben mehr als nur eine Handvoll Dollars zu verdienen. – Siehe auch Statistik laut Buchhandel und Selfpublisher-Forum https://t1p.de/fol1

Wir hier bei Sarturia® hatten diese Entwicklung schon lange vorausgesehen und steuerten knapp zwanzig Jahre lang einen erfolgreichen Gegenkurs! Wir haben den klaren und vom Amtsgericht bestätigten Auftrag zur ‚Förderung von Kunst und Kultur in deutschsprachigen Ländern‘. Gemäß diesem Auftrag helfen wir den mittlerweile nur noch den erfahrenen Autoren und Millionen-Sellern dabei, die absolute Höhe ihrer Downloadzahlen zu steigern. Und gegen Ende der Phase Eins unseres Wirkens erhielten wir dazu höchst erfreuliche Unterstützung aus den Lagern der Profis. Seit dem Jahre 2020 stellten wir die Sieger unserer Ausschreibungen den Top-Verlagen vor. Im Internet wird man auch durch harte Strampeln kein Bestseller-Autor, denn – alter Hut – 70% von nix ist immer noch nix. Aber 5% eines verlagsseitig promoteten Sellers finanzieren dem cleveren Schriftsteller bereits teure Autos oder dazu sogar noch ein nobles Eigenheim mit Butler und Garten.

Am Rande bemerkt: Der allseits bekannte Förderverein Sarturia® Autorenschule e.V. und die darauf fußende Sarturia®-Literatur-Akademie sind ’staatlich akreditierte‘ Institutionen zur Förderung von Kunst und Kultur in deutschsprachigen Ländern. In diesem Sinne kann man sich hier, auf den von unseren Mentoren betreuten Förderstufen, selber gezielt ums eigene, ganz persönliche Wohl und Weiterkommen kümmern; überwacht allerdings von erfahrenen und gut trainierte Urhebern, die selbst schon als Lektoren oder Herausgeber erfolgreich geworden sind und sich teilweise sogar bis zum selbständigen Verleger emporgearbeitet haben.

Also ‚das‘ ist schon etwas ‚ganz anderes‘, als das Herumprobieren in den diversen Schreibgruppen.  Absolut …! 🙂

Mitbringen muss man nur eine tragfähige soziale Ader. Die kann man nicht erlernen; die muss man haben. Alles andere kann man sich aneignen. Es liegt also ganz allein an den Autoren selber, wie schnell sie ihre Geschichten veröffentlichten und ihren Erfolg gebacken kriegten. Wir helfen nur da, wo wir wirklich auch können!

Aber gestern und heute gilt: Ihr dürft euch nur nicht drausbringen lassen …! 🙂

Wer wirklich Spaß am Schreiben hat, bekommt unter Umständen ein Stipendium für die kostenlose Teilnahme an den Förderstufen der Sarturia®-Literatur-Akademie, denn wir suchen immer noch ‚das Supertalent‘. Wobei ich selber mich im Hauptberuf z.B. als Ghost-Writer, Co-Autor, Lektor und Redakteur seit Jahrzehnten um bereits existierende Supertalente und Millionen-Seller kümmere. Die gemeinnützige Sarturia®-Literatur-Akademie betreue ich deshalb nur im Nebenberuf.

Da in der Regel ‚mehr‘ Manuskripte eingehen als wir veröffentlichen können, müssen wir eine bestimmte Auswahl treffen. Wir geben im Fall einer Ablehnung kurzfristig Bescheid. Erfolgshungrigen Schützlingen stehen wir jedoch mit Rat und Tat zur Seite und helfen ihnen nach besten Kräften bei ihrer Weiterentwicklung zum anerkannten Schriftsteller.

Wir freuten uns ehrlich über jeden, der genug Geduld und Ehrgeiz mitbringt, um auf den Förderstufen der Sarturia®-Literatur-Akademie im Team die Weiterentwicklung zu einer erfolgreichen Autoren-Karriere in Angriff zu nehmen.

Übrigens: ‚Alle‘ unsere Diplom- und Zertifikatinhaber hatten mit einer Einsendung zu einer unserer Ausschreibung angefangen. Ehemaligen Schützlinge verdienen mittlerweile gutes Geld als selbständige Lektoren oder Herausgeber. Sogar mutige Verleger sind über unsere Förderstufen ins Business eingestiegen. Alles begann mit der beständigen Beschäftigung mit Literatur und einem entsprechenden Zertifikat für die Aufwertung der eigenen Autoren-Vita!

Grundsätzliches:

Wir hatten seit jeher vor allem die erfolgshungrigen Autoren zu regelmäßigen Lesungen ermutigt. Denn gerade auf Lesungen erhalten erfolgsorientierte Schriftsteller das erste und wichtigste Feedback zu ihren Geschichten. Und ein wohlwollendes Feedback fördert nicht nur das Selbstbewusstsein, es ist auch ungeheuer wichtig für das Renommee von Autoren, die sich ernsthaft zum Profi weiterentwickeln wollen.

Zu Werbezwecken gab und gibt es seitens der Sarturia®-Literatur-Akademie kostenlose Autoren-Exemplare; ihre Menge war nur nach der Anzahl bestellter Vorlese-Exemplare bemessen.

Wir erinnern uns: Sarturia® suchte lange Zeit vergeblich das sogenannte Supertalent!

Sarturia® steht mit seinem markengeschützten ‚Autoren-Service‘ nahezu zwei erfolgreiche Dekaden lang voll und ganz im Dienste sympathischer und erfolgshungriger Autoren. Gegen Ende der Phase Eins unterstützten weltweit bekannte Sponsoren den Fördergedanken unserer gemeinnützigen Institution.

Auch heute noch gehören Banken und Literatur-Dienstleister zu unseren wichtigsten Unterstützern. Laut Amtsgericht jedoch gehörten vor allem unsere erfolgreichen Autoren und kompetenzorientierten Lektoren, genauso wie die wichtigen Herausgeber und angehenden Verleger ebenfalls zu den wertvollen Menschen, die durch ihre Teilnahme am gemeinnützigen Förderprogramm unsere „Förderung von Kunst und Kultur in deutschsprachigen Ländern“ unterstützen.

Oder formulieren wir es allgemeinverständlich: Keiner lernt jemals aus …!

Am Rande sei erwähnt, dass wir im Augenblick dabei sind, die Power einer Auswahl unserer zukünftigen ‚Grad-10-Studenten‘ in einer ‚Kreativ-Werkstatt‘ nach amerikanischen Vorbild zu konzentrieren. Sie sind dann an allen Publikationen der Schreibfabrik beteiligt und müssen sich deshalb keine Sorgen mehr um die Zukunft machen.
.

Mein Name ist Dieter König.
Als Unterstützer der kompetenzorientierten Sarturia®-Literatur-Akademie und als Ehrenmitglied des gemeinnützigen ‚Förderverein Sarturia Autorenschule e.V.’ engagiere ich mich gänzlich uneigennützig für die ‚Förderung von Kunst und Kultur in deutschsprachigen Ländern’. Im Hauptberuf unterstütze ich seit mehr als fünfundzwanzig Jahren erfahrene Top-Autoren und Millionen-Seller. Als Co-Autor, Lektor und Redakteur zeichne ich verantwortlich dafür, dass sie ihre hochgesteckten Ziele erreichen und möglichst sogar noch übertreffen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.