Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 04:07
Forum gesperrtAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 1 Beitrag ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AGB FÜR STUDENTEN AUF DEN HÖHEREN FÖRDERSTUFEN
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2012, 17:56 
Plot-Versteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Jun 2011, 08:50
Beiträge: 5002
Wohnort: Südlich von Stuttgart
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Studenten der Sarturia®-Literatur-Akademie auf den höheren Förderstufen. Sie gilt für Studenten und Team-Mitglieder, die sich auch im Dienste der aufstrebenden Autoren persönlich und fachlich in der Praxis weiterbilden wollen.

Die seit 1. Januar 2019 angepassten AGB regeln die Rechte und Pflichten der Studenten, sowie die spätere Beteiligung am Nettoeinkommen des 'Sarturia Verlag e.K. Autoren Service' für Sarturia®-Diplom-Inhaber ab 'Grad 7 - angehender Tech-Keeper'.

(Für Herausgeber auf 'Grad 6' existiert eine eigene Vereinbarung zum Unkostenbeitrag.)

§ 1 Allgemeines

1.1.
Die Studenten auf den Förderstufen der Sarturia®-Literatur-Akademie nutzen mit dem markengeschützten, ‚kompetenzorientierten Studium’ die derzeit anerkannt modernsten Lehrmethoden.

Siehe Spiegel Artikel http://bit.ly/2sxHl5I

Das Studium auf den einzelnen Förderstufen der Sarturia®-Literatur-Akademie erfolgt diesen Methoden zufolge niemals nur in der Theorie, sondern ausschließlich in der Praxis.

Auf den sogenannten ‚Höheren Förderstufen’, die nur über das Sarturia®-Diplom auf 'Grad 7' erreicht werden können, betreuen die aufstrebenden Studenten zusätzlich auch die erweiterten Studienfächer wie Öffentlichkeitsarbeit, Merchandising, sowie alle wachstumsrelevanten Nebenbereiche des verlagsspezifischen Engagements. Für die dann anfallenden Leistungen sind die aktiven Studenten mit einer Erfolgsbeteiligung am Nettoeinkommen des Verlags beteiligt.

1.2.
Der Sarturia Verlag e.K. Autoren Service als Publikationsplattform für den gemeinnützigen Förderverein Sarturia Autorenschule e.V. und der darauf fußenden Sarturia®-Literatur-Akademie verfolgt finanzielle Zwecke nur im Rahmen der Erfolgsbeteiligung der Studenten auf den 'höheren Förderstufen', und zwar als Aufwandsentschädigung für ihre praktischen Leistungen.

Die praktischen Leistungen ergeben sich automatisch im Rahmen des kompetenzorientierten Studiums aus der Hilfe zur Weiterentwicklung der aufstrebenden Studenten und der Autoren auf den unteren Förderstufen.

§ 2 Erfolgsbeteiligung und Auszahlungen
2.1.
Der Diplom-Inhaber als Student auf den ‚Höheren Förderstufen’ erhält für die erfolgreich erbrachte Dienstleistungen im Rahmen seiner Aufgaben ein Kontingent an Aktiven-Punkten zuerkannt, anhand derer die Errechnung und Auszahlung der Beteiligungssumme erfolgt.

2.2.
Sarturia® als gemeinnützige Institution erfüllt keine beratenden Aufgaben; der Student auf den höheren Förderstufen kümmert sich ausschließlich selbst um seine steuerlichen Belange, und wird gegebenenfalls einen Steuerberater konsultieren.

2.3.
Die Auszahlung der projektbezogenen Aktiven-Beteiligung an die Herausgeber erfolgt für jedes Projekt separat direkt nach Zahlungseingang.

2.4.
Die Auszahlung der ‚nicht’ projektbezogenen Aktiven-Beteiligungen auf den 'höheren Förderstufen', etwa für Management- und Promotions-Leistungen, erfolgt jeweils ab März für das vergangene Kalenderjahr.

Die Ermittlung der jeweiligen Auszahlungssumme errechnet sich dabei wie folgt:

Das im Beteiligungszeitraums erzielten Netto-Einkommen des Sarturia Verlag e.K. Autoren Service wird nach Abzug des bereits ausbezahlten Kontingents zu zwanzig Prozent an die Gesamtheit der aktiven Studenten auf den höheren Förderstufen ausgeschüttet. Die Auszahlung der Beteiligung wird nach der jeweiligen Höhe des angesammelten Punktekontingents aufgeteilt.

2.5.
Ehren- und Gründungsmitglieder, die ja besondere Leistungen vollbracht haben, behalten ihre Beteiligung fortlaufend weiter, auch wenn sie altersbedingt weniger oder gar nicht mehr tätig sein können.

§ 3 Probezeit und Kündigungsfrist

3.1.
Als Probezeit für die Erfüllung ‚projektbezogener Leistungen’ gilt ein Zeitraum von zwölf Monaten vereinbart, während der keinerlei Anspruch auf eine Beteiligung besteht.

Nach erfolgreich abgeschlossener Probezeit wird der Student offiziell auf seinem Posten bestätigt. Er erhält in diesem Fall seine Beteiligung rückwirkend ab dem Beginn seiner Tätigkeit gutgeschrieben, und zwar so lange, wie er vollverantwortlich für die Schützlinge von Sarturia® tätig ist.

3.2.
Als Kündigungsfrist gilt für beide Seiten eine Frist von vier Wochen zum Quartalsende als vereinbart. Die Partnerschaft endet jedoch automatisch, sobald der Student auf den höheren Förderstufen über einen Zeitraum von drei Monaten oder länger seinen Aufgaben fern bleibt.

3.3.
Eine Kündigung aus besonderem Grund ist jederzeit zulässig. Insbesondere wenn einer der Partner gegen die gemeinsamen Richtlinien und Vereinbarungen verstößt, wenn er aus persönlichem Grund den Arbeitsablauf behindert, wenn er sich in abwertender oder geschäftsschädigender Weise äußert oder wenn der Teamleiter mit den erbrachten Leistungen nicht zufrieden ist.

3.4.
Sarturia® steht als sozial orientierte Institution voll und ganz im Dienste seiner Autoren. Die Niederlegung der betreuten Posten und Ämter seitens eines ausscheidenden Partners ist deshalb erst dann möglich, wenn seine Projekte abgeschlossen sind. In jedem Fall hat der Aktive Helfer einen geeigneten Ersatz-Helfer gefunden und korrekt eingearbeitet, sodass der Arbeitsfluss nicht zum Schaden der betreuten Autoren unterbrochen wird.

Die Übergabe der Aufgaben und Tätigkeiten erfolgt aus diesem Grund auch vollverantwortlich, und zwar noch ‚ehe’ der scheidende Partner das Team verlässt.

Die korrekte Übergabe eines Bereichs muss deshalb von der offiziellen Vertretung des Verlags schriftlich bestätigt werden.

3.4.1.
Sollte die Korrektheit der Übergabe eines Aufgabenbereichs an den Nachfolger nicht oder nicht vollständig bestätigt werden können, so verliert der scheidende Teampartner rückwirkend all seine Ansprüche auf Beteiligung.

3.4.2.
Sollte durch eine inkorrekte Übergabe weitergehender Schaden entstehen, so muss der scheidende Teampartner mit Schadenersatzforderungen rechnen, deren Leistung ausschließlich den im Stich gelassenen Autoren zugute kommt. Weitergehende Ansprüche und Verpflichtungen bestehen nicht.

3.5.
Aktive Teampartner und ausgeschiedene Helfer haben über verlagsinterne Vorgänge strengstes Stillschweigen zu bewahren. Dies gilt auch für einen Zeitraum von zehn Jahren nach der Beendigung der mit dieser AGB getroffenen Vereinbarung.

§ 4 Sonderregelungen

Von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen erkennt Sarturia® nicht an, es sei denn, dass ein offiziell Verantwortlicher als gültiger Vertreter von Sarturia® ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zugestimmt hätte.

§ 5 Sicherheit

Ihre Sicherheit ist uns wichtig. Wir raten deshalb dringend: Versenden Sie Ihre Daten, wie z.B. das Passwort niemals per E-Mail! Geben Sie Ihre Daten nicht auf Webseiten ein, die Sie über einen Link geöffnet haben, der sich in einer E-Mail befindet.

Bei Sarturia® sind Sie sicher. Unsere E-Mails an Sie sind immer in deutscher Sprache. Sie enthalten keine persönlichen Daten.

§ 6 Verwendung Ihrer Daten

6.1.
Die Auszahlungen erfolgen per Überweisung.

Zu diesem Zweck übermittelt der Aktive Teampartner dem Verlag Kontonummer, Kontoinhaber, Bankleitzahl und Institut bzw. IBAN und BIC.

6.2.
Der Aktive Teampartner ermächtigt den Verlag die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen monetären Daten im Sinne der Datenschutzgesetze zu verarbeiten, zu speichern, auszuwerten und zu nutzen. Der Aktive Teampartner hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner diesbezüglich gespeicherten Daten. Ausführliche Informationen über Art und Umfang der Datenspeicherung erhält der Partner unter der Rubrik „Datenschutz”.

§ 7 Sonstiges

Es gilt deutsches Recht, ggf. unter Ausschluss des UN‐Kaufrechts. Der Gerichtsstand ist Nürtingen. Erfüllungsort ist Nürtingen.

§ 8 Salvatoresche Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen gilt als vereinbart, was im Rahmen des rechtlich Zulässigen den gemeinsamen wirtschaftlichen Zielen der Parteien am nächsten kommt

Dieter König
Verleger, Leiter der Sarturia®-Literatur-Akademie und Vorstandsmitglied des gemeinnützigen Förderverein Sarturia Autorenschule e.V.
http://www.sarturia.com
.

_________________
Nicht lang fragen. Einfach tun ...!


Nach oben
 OfflineProfil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrtAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 1 Beitrag ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste



cron