Jurek P – Fortunata

„Ruppi, die Sicht! Ich sehe kaum was auf dem Monitor. Ist die Sicht so miserabel? Wie tief bist du jetzt?“
„Kcheiunddreißikch. Zzzicht zzt mäßikch abch – wartch, da wakch ein Flusen aupff dem Objekchtiv – besser, odekchx?“
„Besser. Aber kein Wrack, keine Spur davon. Dreh dich mal. Da, links?“
„Nee, Kchtxsteine. Abch dachintkch scheint zzt ein Stückchx runter zu gehkchx, ich schwimm mal rübkch. – Taa, eine Senke. Kchx.“
„Ist das da vorn ein Riff?“
„Kchja, scheint xo. – Nein, dakch zind Balken odch so.“
„Das Wrack! Das ist das Wrack! Hin da, ich will es sehen, mach!“
„Kchs ist tatsächlikch ein Pwrack.“
„Näher! Näher, Ruppi! Mach!“
„Kchs ist pstarkch zerstörtch.“
„Kein Wunder bei dem Alter. Das muss einfach die ‚Fortunata’ sein! Näher! Was ist das da Helles? Da drüben! Rechts. Das muss der Bug sein, oder?“
„Kchalles skch überwakchxen.“
„Da rechts. Siehst du nichts?“
„Kch weiß nikchtx, das könnte – kchx nicht die Galionspfikchuch, odch?“
„Die Galionsfigur? Madame Fortunata höchstselbst? Wir haben es! Ruppi, wir haben gewonnen! Gewonnen!“
„Kchie sieht so eigenartikch glatt aus, kchzu neu irgendwiekchx.“
„Red’ nicht! Näher ran! Was ist?“
„Kchie sieht mikch an!“
„Quatsch nicht! Ruppi!“
„Kchie hat die Augen offen kchx sieht mich an. Ihre Arme, ihre Prüste. Kchie Kchaare wallen im Wasser. Kchie will michx!“
„Bleib ruhig! Du halluzinierst! Du musst auftauchen!“
„Kchanz plaue Augen. Kchie will michxxx.“
„Auftauchen! Sofort! Ruppi!“
„—„
„Ruppi! Melde dich! Ruppi! Ruppiii!“
„—„
„Ich komm runter, Ruppi, warte! Ich werde … ich tauche sofort“
„—„
„Ruppi, hörst du mich? Moment noch, ich … scheiß Flossen … ich komme … ich …“

„Ja, komm, mein Schöner. Ich warte auf dich. Komm zu mir; zu Fortunata.“

Jurek P ist Autor, Korrekturbeauftragter und angehender Coach bei Sarturia. Auf Wunsch greift er auch Erstlingsautoren hilfreich unter die Arme

Dieser Beitrag wurde unter Minigeschichten veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.