Lotto Zusatzinfos

ZUSATZINFOS

SPENDENHÖHE:
Bist du Schüler, so darf dein Spenden-Betrag ruhig bloß bei 1.- € pro Monat liegen. Aber 1.-€ sollte es schon sein, wenn du wirk­lich helfen willst. Bist du jedoch Großver­di­ener, dann soll­test du natür­lich ‘mehr’ spenden. Die Höhe dein­er Spende braucht nicht unbe­d­ingt bei der Höhe eines Poli­tik­er-Wei­h­nachts­geldes aufzuhören; nein, nach oben hin sind defin­i­tiv keine Gren­zen gesetzt …! 🙂

Selb­stver­ständlich sind wir als gemein­nütziger Vere­in berechtigt, auf Wun­sch eine offizielle Spendenbescheini­gung auszustellen.

Zur Ken­nt­nis­nahme: Das Pro­jekt wird vom gemein­nützi­gen Fördervere­in Sar­turia-Autoren­schule e.V. getra­gen. Sämtliche Gelder dür­fen also wieder an euch zurück­fließen. — Steuer­frei!

Über die Ergeb­nisse unser­er Kam­pagne bericht­en wir in der Presse und auf Face­book. Ihr find­et unsere Beiträge nach und nach in allen Medi­en, wie den Rund­funk- und Fernsehsendern, wenn sie — wie in den meis­ten Fällen  — eben­falls an ein­er Begren­zung der Glob­alen Erwär­mung inter­essiert sind. Und selb­stver­ständlich bericht­en wir auch über die immer schneller wach­sende Anzahl an glück­lichen Gewinnern.

Siehe auch: https://www.facebook.com/groups/1142637992757250/

.

PERSÖNLICHE ANMERKUNG:

Wir brauchen unbe­d­ingt mehr ‘Aktive Helfer’, die unser Gewinn­spiel bekan­nt machen. Denn noch sind wir Wenige. Ein­er allein kann das Pro­jekt unmöglich stem­men. Das heißt, im Laufe der Zeit soll­ten wir unbe­d­ingt mehr und mehr frei­willige Helfer werden.

Denn stellt euch nur mal vor: Wenn nur allein die Hälfte aller Bun­des­bürg­er als ‘Aktive Welt-Ret­ter’ am Spiel teil­nimmt, dann brauchen wir nicht ein­mal mehr die anderen Län­der und Natio­nen dazu! Wir hät­ten dann ganz alleine das anvisierte Ziel erre­icht und die Glob­ale Erwär­mung gestoppt! Aber natür­lich wollen wir schlussendlich ‘alle’ Men­schen auf unserem Plan­eten für dieses grandiose Spiel-des-Lebens begeistern!

Und dann wird natür­lich gefeiert …!

Aber soweit sind wir noch lange nicht.
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!

.

Deshalb: Viel Spaß beim Mitspielen!
Lasst uns zusam­men das Ding rocken!

Mein Name ist Dieter König.

Als Ini­tia­tor der Ini­tia­tive ‘Die Welt ret­ten’ und als Vor­standsmit­glied des gemein­nützi­gen ‚Fördervere­in Sar­turia Autoren­schule e.V.’ engagiere ich mich gän­zlich uneigen­nützig für das Erre­ichen der Kli­maziele auf spielerische Weise, ohne Unsum­men von Geldern dafür ver­schwen­den zu müssen.

.

WICHTIGE ANMERKUNG — Quelle: www.steuern.de (https://t1p.de/end7) -

ZITAT: … auch wenn Sie sich keine Sor­gen machen brauchen, dass Sie den ein­ma­li­gen Lot­to­gewinn ver­s­teuern müssten: Mit mit­tel- und langfristi­gen steuer­lichen Fol­gen müssen Sie trotz­dem rech­nen. Der Grund: Auf den Wett- oder Lot­to­gewinn selb­st zahlen Sie zwar keine Einkom­men­steuer – wohl aber auf die Erträge, die Sie in den Fol­ge­jahren mit Ihrem Gewinn erwirtschaften. Faz­it: Es kön­nen also aus einem Lot­to­gewinn in den Fol­ge­jahren Steuern anfall­en, die sich aus Einkün­ften ergeben, die mit dem Lot­to­gewinn erzielt wur­den. Wenn Sie beispiel­sweise ein­mal den Euro Jack­pot gewon­nen haben, ist dieser Gewinn steuer­frei. Die Erträge aus der Anlage des Gewinns jedoch in der Regel nicht.

Wenn Sie beispiel­sweise Ihren Lot­to­gewinn in den Kauf von Immo­bilien investieren und daraus Mietein­nah­men erzie­len, müssen Sie diese Mietein­nah­men ver­s­teuern. Gle­ich­es gilt für alle anderen steuer­baren Einkün­fte, von Kap­i­talerträ­gen – wie Zin­sen oder Div­i­den­den – bis hin zu den Unternehmensgewin­nen aus ein­er gekauften Beteili­gung oder Firma.

Deshalb soll­ten Sie bei großen Lot­to­gewin­nen in jedem Fall sehr genau über­legen, wie Sie das Geld mit­tel­fristig investieren und steuerop­ti­miert anle­gen wollen. Dabei ist es aus steuer­lich­er Sicht meist auch empfehlenswert, einen Profi (Ver­mö­gens- oder Steuer­ber­ater) zu konsultieren.
ENDE ZITAT

Dieser Beitrag wurde unter Ausschreibungen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.