Making of – Butterstulle und Pflaumenmus

Renate Becker schreibt seit Längerem Geschichten für Kinder, die zum Teil auch in den Märchen-Sammelbändern des Sarturia Verlags publiziert worden sind. Mit ‚Butterstulle und Pflaumenmus‘ bringt sie ihren ersten eigenen Sammelband auf den Markt, der eine ganze Reihe ihrer lustigen und spannenden Erzählungen beinhaltet. ‚Butterstulle und Pflaumenmus‘ ist ein ganz besonderer Märchenband.

Renate Becker erzählt: Ich wurde gefragt, wie die Ideen zu meinen Märchen entstehen. Das ist im Prinzip ganz einfach. Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt und sehe Dinge, die sich für wunderschöne Geschichten verwenden lassen: zum Beispiel ein Blatt, das aussieht wie eine Elfe. Manchmal hole ich meine Inspiration aus einem Bild, das ich in einem Schaufenster gesehen habe. Oder jemand sagt einen Satz, der mir Tage später als Titel für eine Geschichte gefällt. Es ist auch schon passiert, dass ich mitten in der Nacht aufwache und ein Märchen ganz deutlich vor mir, in meinem Kopf habe. Dann mache ich mir sofort Notizen dazu, damit ich nichts vergesse.
Für gewöhnlich denke ich zuerst über ein Thema nach, bastle daraus einen Titel und rund um diesen spinne ich das Märchen.
Die Geschichte „Das Buch“ entstand nach einem meiner Träume. Einen ganz anderen Hintergrund hat jedoch „Die Maske“. Hier hatte ich mir, nach einem Todesfall in der Familie, Gedanken gemacht, warum der Tod immer als furchtbar und als hässliche Gestalt dargestellt wird. „Die Flickenhexe“, ein Buch, das ebenfalls im Verlag Sarturia erscheinen wird, entstand, weil meine Schwester eine Puppe für die kleine Puppenstube gefertigt hatte und diese wie eine kleine Hexe mit einem Flickenkleid aussah.
Auf so einfache Weise entstehen meine Märchen: Geschichten, die sich durch meine Augen in den Kopf schmuggeln. Ihr glaubt es nicht? Versucht es doch selbst einmal.

Herzlichst

Ihre Renate Anna Becker

.Das Buch ist in Kürze in unserem Buchshop erhältlich: Renate Anna Becker – Butterstulle und Pflaumenmus

Dieser Beitrag wurde unter Makingof veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.