Schreib-Wettbewerb – Passwort Cyberspace

Wettbewerb – Themenbereich: Cyberkriminalität – Herausgeber: Dieter König

Der Titel dieser Anthologie wurde diesmal durch Recherchen in Zeitungsartikeln und Internetmeldungen ermittelt, wobei wir nach den interessantesten und beliebtesten Themen gesucht haben. „Passwort Cyberspace“ befasst sich mit der wachsenden Ausuferung der Internet-Kriminalität, von der sich Staat und Gesetzgebung vollkommen überfordert fühlen, ohne dass sie jemals irgendeinen messbaren Einfluss dargelegt hätten.

Es geht im gesuchten Manuskript ganz klar um Spannung. Thriller-Autoren müssen ihr Handwerk beherrschen. Es gilt absolut jede ‚Länge‘ im Skript zu vermeiden und jedwede ‚erzählende Passage‘ bei der Überarbeitung in spannende Action umzuwandeln, bis sich die aufgebaute Spannung im Plot buchstäblich auf der allerletzten Seite der Story in einem überraschenden Ende auflöst.

Der Autor der besten Manuskriptvorlage bekommt natürlich wieder eine Urkunde als Booster für seine Vita und wird – wenn er auf den Förderstufen der Sarturia®-Literatur-Akademie ‚Grad 10‘ erreicht – von der angeschlossenen Agentur bei den größten der Publikumsverlage vorgestellt. Seine Romane werden nach Absprache ebenfalls den gängigen Verlagen vorgelegt oder ins eigene Programm übernommen.

Wikipedia schreibt zum Thema Internetkriminalität – AUSZUG:
Der Übergang zu Methoden und Verfahren des Cyberwar („Netzkrieg“) ist mittlerweile fließend geworden; im Einzelfall ist durchaus nicht ohne weiteres auszumachen, ob ein Angriff im Netz einschlägig kriminellen Zielen dient oder militärisch bzw. politisch intendiert ist (etwa bei einer weitreichenden Sabotage des stark ITK-abhängigen Finanzsystems oder der Webpräsenzen öffentlicher Einrichtungen im weitesten Sinn).
ENDE AUSZUG

Die aktuell wohl bekannteste Fiktion dieser Gattung dürfte möglicherweise vom Film „Inception“, mit Leonardo de Caprio in der Hauptrolle, erzählt werden.
https://www.google.de/search?q=Inception&ie=&oe=

Etwas älter ist die Geschichte „Das Netz“ mit Sandra Bullock.
https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Netz_(1995)

Weitere, Cybercrime Geschichten sind unter den nachfolgenden Links zu finden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Passwort:_Swordfish
https://de.wikipedia.org/wiki/Untraceable
https://de.wikipedia.org/wiki/Firewall_(Film)
https://www.moviepilot.de/movies/unfriend–2
https://de.wikipedia.org/wiki/Startup_(Film)

Möglicherweise möchtet ihr vorher die beiden folgenden Links zu Rate ziehen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Show,_don’t_tell – Zeigen statt erzählen.
http://www.sarturia.com/Bestseller/index.php?kat=Wissenschaft

https://www.facebook.com/pg/Kreuzzug-107614040636810/posts

Aber jetzt, nicht lange gefackelt, und los geht’s: Erfüllt eure Helden und Gegenspieler mit Leben. Lasst sie ihren Coup planen und gegen alle Widrigkeiten und Hindernisse durchführen; aber schreibt auf jeden Fall ihre spannenden Abenteuer für eure Leser nieder.

Wir wünschen euch viel Fantasie und ein gutes Gespür für das ausgeschriebene Thema!

Euren Beitrag, der den Angaben in der Ausschreibung entsprechen sollte, sendet Ihr bitte im *.doc., *.docx. oder *.odt. Format an die im Anschluss angegebene Mailadresse der Redaktion.

Wichtig: Eure Kontaktdaten und eine Kurzvita fügt ihr ‚im Anschluss an die Geschichte‘ ins Manuskript ein, damit unsere Herausgeber ihre wertvolle Zeit nicht mit langwierigem Suchen vergeuden müssen.

Zum Zweck der Werbung für euch würden wir uner Umständen gerne im ‚Making of’ des Trillers ein Künstlerportrait publizieren. Der QR-Code auf der Buchrückseite ermöglicht jedem Handybesitzer Zugriff auf den Inhalt des ‚Making of’ zu eurem Werk. Den passenden Link senden wir natürlich auch dem einen oder anderen der wohlgesinnten Verleger. Aus diesem Grund wäre ein Portraitfoto von euch, 150 x 150 Pixel, ebenfalls von Vorteil.

Redaktion: direktorat@sarturia.com
Einsendeschluss Siehe www.sarturia.com/ausschreibungen

Weitere Ausschreibungen

Dieser Beitrag wurde unter Ausschreibungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.