Supertalent

Liebe Wettbewerbsteilnehmer!

Sarturia sucht das Supertalent!

Als Mitstreiter in unserer gemeinnützigen Institution und Literatur-Akademie legen die Herausgeber, Coaches und Lektoren von Sarturia® ihr Augenmerk ganz besonders auf Einsendungen von Teilnehmern, die den festen Willen haben, sich literarisch und persönlich weiterzuentwickeln.

Sarturia® steht mit seinem markengeschützten ‚Autoren-Service‘ seit nahezu zwei erfolgreichen Dekaden voll und ganz im Dienste sympathischer und erfolgshungriger Autoren.

Die am Förderprogramm teilnehmenden Urheber finden im allumfassenden Konzept der Sarturia®-Literatur-Akademie einen bequemen Lehrplan und eine hinreichend erprobte Erfolgsleiter, deren erste Stufe mit der Teilnahme an unseren Ausschreibungen und Wettbewerben beginnt, wobei wir uns aus Organisationsgründen die Wahl vorbehalten, in welcher Anthologie die eingesandten Geschichten nun tatsächlich erscheinen werden.

Sarturia® richtet sich mit seinen Ausschreibungen nach den Wünschen der Autoren, denn wir produzieren keineswegs Bücher am laufenden Band. Stattdessen produzieren wir selbstbewusste und erfolgreiche Autoren. Diesen Unterschied sollte man in jedem Fall beachten.

Es stimmt nicht, dass wir uns auf Horror spezialisiert hätten. Wer unseren Bestseller-Shop besucht hat, der weiß, dass wir – angefangen von Kindergeschichten bis hin zu wissenschaftlichen Werken studierter Würdenträger – alle Genres bedienen. Voraussetzung, der Autor hat den Studiengedanken verstanden und hat ein wirkliches Interesse daran, das Beste zu liefern das zu liefern er imstande ist.

Darum ein herzliches Willkommen an alle erfolgshungrigen Autoren. 🙂

Die eingesandten Storys dieses Supertalent-Wettbewerbs sollen uns einerseits Mut machen, unserer Zukunft erwartungvoll entgegenzusehen, sie sollen aber auch aufzeigen, welche Gefahren uns drohen könnten. Jeder engagierte Science-Fiction Autor trägt doch schon lange eine ganz persönliche Geschichte mit sich herum; es hat bloß noch nicht gepasst, sie anzubieten. Nun, ‚hier‘ ist die Gelegenheit dazu:

Knallharte Action, rührende Szenen, gepaart mit einer gediegenen Vorausschau auf das Kommende sind angesagt. Abenteuer oder philosophische Betrachtungen, Zukunftskrimis oder Weltraum-Opern sind erwünscht. Und – mal so gefragt – was würde denn passieren, wenn die künftigen Großfirmen anfangen, sich da draußen zu bekriegen, nur weil gleich mehrere Unternehmen auf einmal planen, denselben erdnahen Asteroiden auszubeuten, oder da draußen, auf halbem Weg, Zwischenstationen einzurichten, für die Eroberung der äußeren Planeten …?

Lasst uns mitfiebern, mit den Helden der Zukunft. Gebt unseren Lesern, was sie haben wollen. Sarturia® ist und bleibt auf jeden Fall etwas ganz Besonderes!

Euren Beitrag, der zwischen 10.000 und 30.000 Zeichen enthalten sollte, sendet Ihr bitte im *.doc., *.docx. oder *.odt. Format an die im Anschluss angegebene Mailadresse der Redaktion.

Wichtig: Eure Kontaktdaten und eine Kurzvita mit Bibliographie fügt ihr unbedingt ‚im Anschluss an eure Geschichte‘ ins Manuskript ein, damit unsere Herausgeber ihre wertvolle Zeit nicht mit langwierigen Recherchen vergeuden müssen. Eure Kurzvita soll nach Möglichkeit – zum Zweck der Werbung für euch – im ‚Making of’ des Sammelbandes publiziert werden. Der QR-Code auf dem Buchrücken ermöglicht jedem Handybesitzer Zugriff auf das jeweilige ‚Making of’. Deshalb wäre ein Portraitfoto von euch, 150 x 150 Pixel, ebenfalls von Vorteil.

Redaktion: direktorat@sarturia.com
Einsendeschluss ist der 20.07. 2017 – Betreff: SciFi-Supertalent

 

BITTE UNBEDINGT ERST LESEN:

ERST MISSVERSTÄNDNISSE AUSRÄUMEN

DANN MITGLIEDSANTRAG AUSFÜLLEN
(Wählen Sie bitte „Mit anderem Programm ansehen“ – Öffnen mit „Adobe Reader“)

UND HIER: DAS KORREKTE EXPOSÉ

Ein paar Worte zur Unsitte mit dem Pseudonym:
Ein vielbeschäftigter Herausgeber unserer größeren und größten Verlage möchte später eigentlich nur euren Namen lesen, und zwar bei möglichst vielen Titeln mit möglichst hohen Verkaufsstückzahlen. Das ist alles. Ein Pseudonym bei einem Anfänger ist da eher hinderlich.

Bei Bestseller-Autoren ist das dagegen etwas anderes: Sie verwenden hin und wieder einen Decknamen, wenn sie beispielsweise eine Veröffentlichung planen, die von ihrem Hauptthemenbereich abweicht, etwa weil sie befürchten, ihren Fans sonst vor den Kopf zu stoßen. Das passiert schon mal, wenn sie plötzlich was ganz anderes schreiben als bisher. In einem solchen Fall erscheint die Verwendung eines Pseudonyms durchaus sinnvoll.

Wir wollen dafür sorgen, dass die Herausgeber der größeren oder ganz großen Verlage nicht über unnötige Pseudonyme stolpern. Zudem verursacht die Verwendung eines Pseudonyms zusätzlichen Verwaltungsaufwand, was wir tolerieren könnten, sofern der betreffende Autor bereit ist, dem gemeinnützigen Förderverein Sarturia Autorenschule e.V. eine Spende in Höhe von wenigstens 50€ zur Verfügung zu stellen.

Das Geld kommt der Allgemeinheit und den ehrenamtlichen Helfern zugute, ohne die eine gemeinnützige Institution ihre Leistungen wohl kaum erbringen könnte.

Lesen Sie auf jeden Fall auch den Artikel über die Sarturia®-Literatur-Akademie:

http://www.sarturia.com/akademie/

Übrigens: Mit ihren Veröffentlichungen unter dem Schwanenfeder-Logo von Sarturia® unterstützen bereits längst erfolgreiche Autoren und Literaturpreisträger ganz offiziell die Förderung von Kunst und Kultur in deutschsprachigen Ländern. Oder um es ‚anderrum‘ zu formulieren: Man lernt nie aus …! 🙂

Kleine Anmerkung:

Von der Deadline an bis zur Auslieferung der Bücher bei Sarturia® können unter Umständen auch mal sechs bis zwölf Monate oder mehr vergehen. Eine Beschleunigung durch häufiges Anrufen oder durch Mailanfragen ist nicht möglich und wirkt sich daher eher negativ aus. Wir bitten also höflich um Geduld. Vergleicht bitte auch die Statusmeldungen zu unseren Projekten im Facebook: Sarturia auf Facebook

Mein Name ist Dieter König
Ich bin Leiter der Sarturia®-Literatur-Akademie und Vorstandsmitglied des gemeinnützigen ‚Förderverein Sarturia Autorenschule e.V.’ Ich helfe erfolgshungrigen Autoren, ihre Ziele zu erreichen.

.

Dieser Beitrag wurde unter Ausschreibungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.