Teufelstanz

Neues Spiel: Schreib-Wettbewerb – Teufelstanz

Nachdem wir genug gefeiert haben, dass wir abermals zur Nummer Eins im Web gewählt worden sind, öffnen wir erneut unsere Spielwiese für Autoren. Hier könnt ihr euren Schreibgruppen-Kolleginnen und Kollegen zeigen, dass ihr tatsächlich ‚besser‘ seid. Hier könnt ihr mit unserer Hilfe zeigen, dass ihr durchaus in der Lage seid, den Herausgebern der größeren und ganz großen Verlage auf gleicher Augenhöhe zu begegnen. Hier könnt ihr herausfinden, wie ihr endlich wieder höhere Buchverkäufe zustande bringt. Mehr noch: Sympathische Autoren machen wir auf Wunsch gerne zu gut verdienenden Lektoren. Wir trainieren euch auch für die inzwischen frei gewordenen Posten.

Dafür suchen wir dich. Ja, gerade dich …!

Wichtig dabei: Das fertige Manuskript mit den Siegergeschichten des Schreibwettbewerbs, wird diesmal den Talentsuchern bei der Fantasy Abteilung der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG vorgestellt vorgestellt. Wir wollen ja, dass die Großen euch im Auge behalten.

Lasst uns also gemeinsam herausfinden, mit welchen Kniffen die alten Meister ein ‚Millionenpublikum‘ für sich zu gewinnen wussten und lasst uns herausfinden, wie man ähnlich gut schreibt und fabuliert, damit eure derzeit immer rascher sinkenden Einnahmen endlich wieder verbessert und der Applaus eurer Fans wiederbelebt werden kann. Es ist nicht schwer und macht riesigen Spaß. Vor allem deshalb, weil die Herausgeber der größeren und ganz großen Verlage dringend nach aufgeweckten Autoren, suchen, die sich aus der breiten Masse herausheben und den ‚gewissen Kick‘ mitbringen.

Wir wollen unbedingt euren Erfolg!

In diesem Sinne geht es erneut um das Böse. Und es geht um Helden, die sich diesem Bösen stellen. Es geht um mutige Menschen, die ihr Leben aufs Spiel setzen, um ihre Freunde vor Unbill zu bewahren. Heute geht es um das teuflische Treiben finsterer Mächte und um dubiose Gestalten, die gute und edle Menschen knechten und sie zu ihren Sklaven machen wollen. Und es geht um den strahlenden Ritter reinen Herzens, der sein Leben aufs Spiel setzt, um die liebreizende Jungfrau vor dem lüsternen Faun zu beschützen und die Geknechteten zu befreien. Auch der Schabernack soll wieder nicht zu kurz kommen; der hässliche Gnom, der seine Späße mit den Unvorbereiteten treibt. Wir wollen ja unbedingt die Herausgeber der wichtigsten Großverlage an euch  und euren Werken interessieren – und natürlich auch unsere Leser  ‚ganz besonders gut‘ unterhalten.

Wikipedia schreibt zum Thema Fantasy:
AUSZUG:
Fantasy (von englisch fantasy „Phantasie“) ist ein Genre der Phantastik, dessen Wurzeln sich in der Mythologie und den Sagen finden. Ähnlich wie die benachbarten Genres Science-Fiction und Horror findet Fantasy ihre wichtigsten Ausprägungen in Literatur und Film, außerdem aber auch in Musik und bildender Kunst, im Bereich Gesellschaftsspiele, Computerspiele sowie Pen-&-Paper- und Live-Rollenspiele.
Als modernes Subgenre der Phantastik stellt die Fantasy übernatürliche, märchenhafte und magische Elemente in den Vordergrund. Oft bedient sie sich der Motive alter Mythen, Volksmärchen oder Sagen. So tauchen Sagengestalten wie Zwerge oder Zauberer auf, aber auch eigens erfundene Wesen oder anthropomorphe (menschenartige) Tiere. Häufig wird die Handlung in eine fiktive Welt verlegt, die sich deutlich von der irdischen Realität unterscheidet. Das Fiktionale gilt innerhalb des imaginären Hintergrundes als real.
ENDE AUSZUG

Die aktuell wohl bekannteste Fiktion dieser Gattung dürfte sicherlich die „Herr der Ringe“ Saga sein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Herr_der_Ringe:_Die_Gefährten_(Film)

Etwas älter ist die Geschichte „Conan der Barbar“, mit dem unvergesslichen Muskelprotz Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle.
https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Hhttps://de.wikipedia.org/wiki/Conan_der_Barbar

Möglicherweise möchtet ihr vorher die beiden folgenden Links zu Rate ziehen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Show,_don’t_tell – Zeigen statt erzählen.

Eine komplette Liste der Schreibtechniken der alten Meister findet ihr hier:
http://www.sarturia.com/sarturia-autorenschule/

Und hier unser „Kreuzzug“, der uns den wertvollen Rat einiger der Top-Selfpublisher eingebracht hat:
https://www.facebook.com/pg/Kreuzzug-107614040636810/posts

Doch jetzt, nicht lange gefackelt. Los geht’s: Erfüllt eure Helden und Gegenspieler mit Leben. Lasst sie ihren Weg suchen und dabei gegen alle Widrigkeiten und Hindernisse ankämpfen. Lasst euch vielleicht auch von unseren erfahrenen Coaches unter die Arme greifen; aber denkt daran: Ihr schreibt nicht für euch oder für eure Schreibgruppen-Freunde – ihr schreibt allein für die zahlenden Leser. Wir wollen sie auf jeden Fall zurückgewinnen auf den Markt unserer selbst verlegten Bücher.

Wir wünschen euch viel Fantasie und ein gutes Gespür für das ausgeschriebene Thema!

Euren Beitrag, der den Angaben in der Ausschreibung entsprechen sollte, sendet Ihr bitte im *.doc., *.docx. oder *.odt. Format an die im Anschluss angegebene Mailadresse der Redaktion.

Wichtig: Eure Kontaktdaten und eine Kurz Vita fügt ihr ‚im Anschluss an die Geschichte‘ ins Manuskript ein, damit unsere Herausgeber ihre wertvolle Zeit nicht mit langwierigem Suchen vergeuden müssen.

Zum Zweck der Werbung für euch würden wir unter Umständen gerne ein Künstlerportrait im ‚Making of’ der Trainings-Anthologie publizieren. Der QR-Code auf der Buchrückseite ermöglicht jedem Handybesitzer Zugriff auf den Inhalt des ‚Making of’ zu eurem Werk. Den passenden Link senden wir natürlich auch dem einen oder anderen der wohlgesinnten Verleger. Aus diesem Grund wäre ein Portraitfoto von euch, 150 x 150 Pixel, ebenfalls von Vorteil.

Redaktion: direktorat@sarturia.com
Einsendeschluss Siehe www.sarturia.com/ausschreibungen

Weitere Ausschreibungen

Dieser Beitrag wurde unter Ausschreibungen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.