Making of — Die Ehre des Jägers

Her­aus­ge­ber: Andreas Groß — Genre: Science-Fiction-Reihe

Hier, liebe Fre­unde, find­et ihr das ‘Mak­ing of’ zum drit­ten Band der erfol­gre­ichen Buchrei­he aus den Tal­en­twerk­stät­ten von Sar­turia®; eine gute Gele­gen­heit den Werde­gang der Geschichte und den Gedanken­gang des Her­aus­ge­bers kennenzulernen:

„Die Ehre des Jägers“ ist eine direk­te Weit­er­führung der Berichte über den bluti­gen Kon­flikt zwis­chen der Men­schheit und ihrem bis­lang schlimm­sten Geg­n­er. Obwohl der Krieg vor­bei ist, über­raschend been­det von Seit­en der fin­steren Mächte, scheint der Kon­flikt noch anzudauern.

Nie­mand weiß, welche Ziele die dun­klen Mächte ver­fol­gen und wie man sich und die Ver­bün­de­ten vor ihren Angrif­f­en schützen kön­nte. Kein­er weiß wo der Geg­n­er lauert und wann er wieder zuschla­gen wird. Er taucht aus dem Dunkeln auf, schlägt unbarmherzig zu und ver­schwindet spur­los wieder in der Nacht. Ist ihm Men­schheit wirk­lich hil­f­los ausgeliefert?

Andreas Groß, Lit­er­atur­preisträger und Her­aus­ge­ber der Rei­he, erzählt:

Das Entste­hen von Büch­ern bringt hin und wieder Über­raschun­gen mit sich. So erg­ing es uns im Grunde auch mit dem vor­liegen­den Werk.

Nach­dem die bei­den ersten Bände der Ster­nen­ham­mer-Rei­he als beson­dere Förderung bei Sar­turia® nicht als Antholo­gie son­dern in Roman­for­mat erschienen waren, lag es nahe den Fördergedanken der gemein­nützi­gen Insti­tu­tion auch auf die weit­er­führende Buchrei­he anzuwen­den. Damit soll­ten weit­ere Autoren eine Chance erhal­ten, mith­il­fe des markengeschützten Förder­pro­gramms an ihren Arbeit­en zu wachsen.

Natür­lich ist es nicht so ein­fach, kurzfristig einen Fol­gero­man auf den Markt zu brin­gen. Schließlich sind die meis­ten der förderungswürdi­gen Autoren noch im Haupt­beruf tätig und schreiben demgemäß nur in ihrer Freizeit. Ander­er­seits waren unsere Leser jedoch ges­pan­nt auf die weit­eren Aben­teuer der span­nen­den Rei­he. Und um die Her­aus­gabe des drit­ten Ban­des beschle­u­ni­gen zu kön­nen, entsch­ieden wir uns für eine Aufteilung der Geschichte des Ster­nen­ham­mer-Uni­ver­sums in einzelne Novellen.

Mir, als Her­aus­ge­ber, stellte sich in diesem Zuge die Frage, in welchem Zeitraum die neuen Erzäh­lun­gen ange­siedelt sein soll­ten. Es waren ja bere­its zwei umfassende Bände auf dem Markt. Doch in Anlehnung an George Lucas, der die eigentlichen Anfänge der Star-Wars Erzäh­lung eben­falls nachträglich drehen ließ, erschien es mir eine gute Idee zu sein, eine ähn­liche Ver­fahrensweise zu wählen. Let­z­tendlich entsch­ied ich mich tat­säch­lich, die neuen Nov­ellen noch ‚vor’ den großen Umwälzun­gen anzusiedeln, die im zweit­en der ersten bei­den Bän­den ange­sprochen wer­den. Schließlich sollte der Kanon weit­er­hin stim­mig bleiben, damit man nicht unbe­ab­sichtigt in eine par­al­lel ver­laufende Zeitlin­ie geri­et, die höchst­wahrschein­lich zu Wider­sprüchen geführt hätte.

Mit dieser Entschei­dung stand der Entwick­lung neuer Ideen nichts mehr im Weg. Die Autoren erhiel­ten inner­halb der eigentlichen Erzäh­lung größt­mögliche Frei­heit­en, sodass drei recht unter­schiedliche Geschicht­en entste­hen kon­nten, die jedoch alle im bere­its bekan­nten XUS-Uni­ver­sum spielten.

Her­aus­gekom­men sind bei dieser Koop­er­a­tion drei span­nende Nov­ellen. Alle drei Beiträge sind Erzäh­lun­gen über Helden, die über sich hin­auswach­sen, die sich einem unheim­lichen und unbarmherzi­gen Geg­n­er ent­ge­gen wer­fen, um in den Weit­en des Alls die Erde und damit die Men­schheit vor ihren Fein­den zu schützen. Aber sie ahnen nicht mit welch­er Tücke ihr Feind operiert.

Neben mir als Her­aus­ge­ber und Haup­tau­tor beteiligten sich noch die Autoren Dieter König und Ste­fan Jung­hanns am vor­liegen­den Band. Die Nov­el­le von Ste­fan Jung­hanns war dabei nicht nur sein Debüt in der Ster­nen­ham­mer-Rei­he son­dern über­haupt ein­er sein­er ersten Beiträge im Rah­men des Förder­pro­gramms von Sarturia®.

Dieter König — ein alter Hase im Buchgeschäft — steuerte dage­gen eine Nov­el­le bei, die eigentlich vor mehr als dreißig Jahren ent­standen ist, bis­lang jedoch in der Schublade schlum­merte weil die Zeit für sie noch nicht reif war. Es ist eine span­nende und unter­halt­same Geschichte, die gründlich über­ar­beit­et und an die Gegeben­heit­en des XUS-Uni­ver­sums angepasst wurde. So erfährt der Leser bei der Lek­türe beispiel­sweise, mit welch unvorstell­bar bösar­ti­gen Schlichen sich die Feinde der Men­schheit tak­tis­che Vorteile sich­ern, nur um Ihr beständig bren­nen­des Bedürf­nis zu stillen; ihre Gier nach Macht, nach Grausamkeit nach bloßer Über­legen­heit. Sie scheinen um die Befähi­gung zu rin­gen, jedes Lebe­we­sen zu jed­er Zeit aus jedem beliebi­gen Grund quälen und töten zu kön­nen, wann immer ihnen danach ist.

Dieses Buch ist der dritte Band über die Grausamkeit der Göt­ter aus dem XUS-Uni­ver­sum. Lassen Sie sich berühren vom ergreifend­en Schick­sal unser­er Helden. In dieser wohl ein­ma­li­gen Space-Saga warten unvorstell­bare Über­raschun­gen auf Sie, die Sie sich auf keinen Fall ent­ge­hen lassen soll­ten. Lesen Sie vor allem auch Band I und II.

http://bit.ly/2pgjWno

Viel Spaß bei der Lektüre!

Andreas Groß
Her­aus­ge­ber, Buchautor

Weit­er­führende Links:

Das Buch ‘Die Ehre des Jägers’ bestellen: http://bit.ly/2mvPNQA
Sie inter­essieren sich selb­st fürs Schreiben? Vielle­icht wer­den Sie bei unseren Auss­chrei­bun­gen fündig http://bit.ly/2zO4YHR

Dieser Beitrag wurde unter Makingof abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.