Making of — Rettungsmission Mars

Im Dezem­ber 2016 lief der Autoren-Wet­tbe­werb Ret­tungsmis­sion Mars mit dem dazuge­höri­gen Crowd­fund­ing-Pro­jekt aus.

Inter­es­sant ist vor allen Din­gen, wie es dazu gekom­men ist.

Dieter König erzählt: In den bis­lang elf Jahren der Autoren­be­treu­ung habe ich abso­lut Unglaublich­es erlebt. Man muss sich das mal vor Augen hal­ten: Verun­sicherte Rat­suchende kom­men zu uns, klopfen zaghaft an, weil sie befürcht­en, dass sie wieder ein­mal über den Tisch gezo­gen wer­den, und schreiben dann aber nach ihrer ersten erfol­gre­ichen Buchveröf­fentlichung unter dem Schwa­nen­fed­er-Logo von Sar­turia® fol­gende Zeilen:

ZITAT:
Bish­er habe ich im Netz nichts Ver­gle­ich­bares gefun­den, was die Förderung neuer Autoren bet­rifft. Zurzeit schreibe ich bei den Kurzgeschicht­en mit und es macht ein­fach Spaß, wie ich dabei unter­stützt werde.
ENDE ZITAT

Und das allein ist es schon wert, dass man sich die Nächte um die Ohren schlägt, um lern­willi­gen Autoren zu helfen und ihnen vor allem die ent­muti­gende Verun­sicherung zu nehmen.

Inzwis­chen scharen sich ja genü­gend treue Stam­mau­toren um uns, darunter einige Lit­er­atur­preisträger. Aber den­noch haben wir — als fleißiges Helfer-Team von Sar­turia® — immer noch stets ein wach­sames Auge auf unsere Nachwuchstalente.

Und ger­ade hier erleben wir oft Erstaunlich­es. Denn ab und zu tauchen Leute auf, die sich lange nicht zu uns hereinge­traut haben, weil man ihnen, salopp aus­ge­drückt, eine Sto­ry vom Pferd erzählt hat. Es gibt da draußen näm­lich man­nig­fach Leute, die den Hil­fe suchen­den Autoren vor­ma­chen, sie wüssten genau, wie man gute Büch­er schreibt, obwohl kein­er von Ihnen jemals einen Sell­er oder gar einen Best­seller auf die Reise gebracht hat. Von Self­pub­lish­ing ist da die Rede und von Zuschussver­la­gen. Kein Wun­der, dass so manch­er Neul­ing nicht mehr weiß, wo ihm der Kopf steht.

Um wenig­stens ein biss­chen Ord­nung in die Gedanken der hoff­nungsvollen Schreiber­linge zu bekom­men, veröf­fentlicht­en wir im Jahre 2008 die Orig­i­nal Sarturia®-Autorenschule. Sie enthält die wichtig­sten Schreibtech­niken der Langzeit-Best­seller-Autoren, die uns ja ein­deutig vorgemacht haben, wie man wirk­lich gute Büch­er schreibt.

Natür­lich dauert es eine Weile, bis man all die nut­zlosen Vorschläge und verun­sich­ern­den Tipps der Möchte­gern-Schul­meis­ter aus den Köpfen der Schüt­zlinge ver­ban­nt hat. Aber die Arbeit lohnt sich. Die Autoren tauen plöt­zlich auf, geben sich auf ein­mal fröh­lich und wer­fen nach und nach die hem­menden Ver­wirrun­gen ab. Und auf ein­mal starten sie Pro­jek­te, von denen sie niemals auch nur angenom­men hät­ten, dass sie sie jemals pack­en könnten.

Dieser zunächst unver­mutete Schaf­fens­drang färbt natür­lich auf das Helfer-Team ab. Unsere Fre­unde sind uns vor allem deshalb über diesen lan­gen Zeitraum hin­weg treu geblieben, weil sie sich von der Begeis­terung der Schutzbe­fohle­nen ansteck­en lassen. Aber was gibt es denn auch schöneres, als sich zusam­men mit seinen Schüt­zlin­gen über deren Erfol­gser­leb­nisse zu freuen.

Darum fall­en uns natür­lich auch im Laufe der Zeit immer tre­f­flichere Meth­o­d­en ein, um die Autoren, die uns ihr Ver­trauen schenken, zu belohnen und sie weit­er­führend zu fördern. Büch­er ein­er ganzen Rei­he von Buch­pro­jek­ten, die aus Wet­tbe­wer­ben für unsere Schüt­zlinge her­aus ent­standen sind, stür­men bere­its den Buch­markt oder haben sich längst etabliert.

Und so arbeit­en wir bere­its an Band zwei ein­er weit­er­führen­den Sarturia®-Autorenschule, in der wir direkt aus dem Nähkästchen plaud­ern. Sie wird jedoch erst im Laufe des Jahres ver­füg­bar sein.

Doch vor Kurzem hat­ten wir ein paar tolle Vorschläge erhal­ten, wie wir unseren Autoren noch mehr Spaß ver­schaf­fen und sie gle­ichzeit­ig noch bess­er fördern kön­nten. Und da haben wir uns das Pro­jekt Ret­tungsmis­sion Mars ein­fall­en lassen.

Das The­ma ist aktuell. Es begeis­tert die Autoren und wurde mit Jubel aufgenom­men. Tja und dann kam natür­lich die Frage auf, ob wir die Orig­i­nal Sarturia®-Autorenschule nicht an die neuen Anforderun­gen des Wet­tbe­werbs anpassen soll­ten. Natür­lich kon­nten wir das tun! Das war dann auch die Geburt der Mar­sian­er-Son­der­aus­gabe zur Sarturia®-Autorenschule.

Das Wichtig­ste in der Neuaus­gabe ist natür­lich gle­ich geblieben. Gediegenes Know-how ändert sich nicht durch aktuelle The­men. Aber ger­ade die The­men­bere­iche Recherche und Sach­wis­sen ver­langten nach ein­er ganz speziellen Aufwertung.

Der gegen­wär­tige Kult­film mit Matt Damon war schon eine Weile im Gespräch, ehe wir darüber philoso­phierten, was wohl passieren würde, wenn Rid­ley Scott seinen Haupt­darsteller tat­säch­lich auf dem Mars vergessen hätte. Die Fre­unde aus dem Autoren­fo­rum wussten natür­lich sofort einen Ausweg, jed­er einen eige­nen für sich allein. Und da war uns klar, dass dieses The­ma die Grund­lage für das näch­ste Autoren-Train­ingscamp wer­den würde.

Der Wet­tbe­werb läuft auf vollen Touren. Auf YouCan2 läuft par­al­lel dazu das entsprechende Crowd­fund­ing Pro­jekt, von dem die Besten der besten Autoren ihren Siege­spreis erhal­ten wer­den. Und wir laden natür­lich jeden Schreibbegeis­terten ein, der schon lange keinen Spaß mehr an seinem Tun hat­te, mit uns mitzuschreiben und mitzu­fiebern. Vielle­icht — ja vielle­icht — schreibt er ja ger­ade die Spitzen­sto­ry und gewin­nt den Haupt­preis. Wer weiß …

Wir freuen uns natür­lich jet­zt schon, allen inter­essierten Fre­un­den, unsere Son­der­aus­gabe der Sarturia®-Autorenschule anbi­eten zu kön­nen, die vielle­icht sog­ar dabei helfen kön­nte, die Spitzen­sto­ry zu Ret­tungsmis­sion Mars zu verfassen.

Möge sie viele, viele Lit­er­aturschaf­fende mit neuen Ideen beflügeln.

Ihr ergeben­er Verleger
Dieter König

Dieser Beitrag wurde unter Makingof abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.