Tierisches Vergnügen

.

Für unsere ehe­ma­lige Auss­chrei­bung “Tiergeschicht­en für Sar­turia” kon­nten wir sein­erzeit eine renom­mierte Grund­schule in Berlin inter­essieren. Die Ver­ant­wortlichen woll­ten das The­ma in den Unter­richt inte­gri­eren damit die Schü­lerin­nen und Schüler mit ihren Geschicht­en am Förder­pro­gramm der Sarturia®-Literatur-Akademie teil­nehmen können.

Sar­turia® unter­stützt aus­drück­lich solch inno­v­a­tive Ideen und Vorhaben an unseren Schulen. Wir möchte sehr gerne mit den Lehrkräften zusam­me­nar­beit­en, um den Kindern neben dem Handyge­brauch auch das Pro­jekt “Buch” ein biss­chen näherzubrin­gen. Schließlich ‘gehen’ Märchen­büch­er aus­nehmend gut, und sie wer­den ja ger­ade für die her­anwach­senden Mäd­chen und Jun­gen geschrieben. Was also liegt näher, als diese junge Ziel­gruppe selb­st an der span­nen­den Entwick­lung eines Buch­pro­jek­ts zu beteiligen.

Wie sich gezeigt hat, ist der Lern­ef­fekt bei einem prak­tis­chen Pro­jekt unübertr­e­f­flich. Wie man Auf­sätze schreibt, wis­sen die Kinder ja schon. Bei der Teil­nahme an einem echt­en Buch­pro­jekt wer­den die einge­hen­den Geschicht­en jedoch von geschul­ten Lek­toren angeschaut und mit prak­tis­chen Tipps am Seit­en­rand verse­hen. Die jun­gen Wet­tbe­werb­steil­nehmer dür­fen nun ihre Geschichte anhand dieser Vorschläge eigen­ständig noch ein­mal über­prüfen und — vielle­icht mit dem Lehrkör­p­er zusam­men — lit­er­arisch aufw­erten, ehe die Geschicht­en endgültig ins Ren­nen gehen.

Auf diese wohl ein­ma­lige Lehrmeth­ode genießt Sar­turia® seit lagen Jahren Marken­schutz. Und so ler­nen die jun­gen Autoren spielerisch den richti­gen Umgang mit wertvollen, lit­er­arischen Tex­ten. Danach dür­fen sie das Ergeb­nis ihrer kreativ­en Anstren­gung als gedruck­tes Buch in der Hand hal­ten oder in den Buchkat­a­lo­gen und Aus­la­gen der gängi­gen Buch­hand­lun­gen bewundern.

Ablauf: Die teil­nehmenden Schü­lerin­nen und Schüler dür­fen ihre frei erfun­dene Geschichte zum The­ma „Tier“, an das Sar­turia® Lek­torat übersenden. Mailadresse siehe unten. Eine Jury wird dann jene Märchen, die für eine Veröf­fentlichung geeignet sind, auswählen und in dem Sam­mel­band „Tierisches Vergnü­gen“ veröf­fentlichen. Den Gewin­nern des Wet­tbe­werbs winkt eine druck­frische Aus­gabe der ‘Märchen unterm Regen­bo­gen’ für ihre erfol­gre­iche Teilnahme.

In den Geschicht­en dür­fen vor allem zauber­hafte, magis­che oder auch fan­tastis­che Ele­mente enthal­ten sein.

Der Beitrag der Wet­tbe­werb­steil­nehmer sollte 5.000 bis 10.000 Zeichen inkl. Leerze­ichen nicht über­schre­it­en und im For­mat „doc“, „docx“ oder „odt“ ein­gere­icht werden.

Wichtig: Die Kon­tak­t­dat­en soll­ten gle­ich ‚im Anschluss an die Geschichte‘ ins Manuskript einge­fügt wer­den, damit unsere Her­aus­ge­ber ihre wertvolle Zeit nicht mit lang­wierigem Suchen vergeu­den müssen.

Der QR-Code auf dem Buchrück­en ermöglicht jedem Handybe­sitzer Zugriff auf das ‚Mak­ing of’ dieses Sam­mel­ban­des. Deshalb wäre ein Por­trait­fo­to der Autoren, 150 x 150 Pix­el, eben­falls von Vorteil.

Ein­sendun­gen bitte im *.doc For­mat an: direktorat@sarturia.com

oder im DIN A4 For­mat an den:

Fördervere­in Sar­turia Autoren­schule e. V.
Finken­weg 9
72669 Unterensingen
Tel.: 07022–941716‑1
info@sarturia.com

Dieser Beitrag wurde unter Ausschreibungen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.