Was uns morgen droht

Auss­chrei­bung — The­men­bere­ich: Reality

Das The­ma dieser Antholo­gie und der entsprechende Titel wur­den nach ein­er Face­book-Umfrage erneut von euch aus­gewählt. (Auf­grund der gestiege­nen Aktu­al­ität dieses The­mas wurde die Auss­chrei­bung verlängert)

Ein ern­stes The­ma dies­mal wieder. Der eine oder andere von uns hat jedoch sich­er schon ein­mal die Debat­ten im Fernse­hen mit ver­fol­gt: Kli­mawan­del, Elek­troau­tos, Ressourcen­man­gel, Atom­kraftwerke, Kohle und Öl sind The­men, über die sich die Fach­leute die Köpfe heiß reden. Aber Lösun­gen bietet kaum ein­er an.

Mit vor­liegen­dem Wet­tbe­werb wollen unsere Schüt­zlinge einen ern­sthaften Ver­such wagen, die vielfälti­gen Prob­lematiken unser­er Zukun­ft aufzuzeigen um den inter­essierten Jour­nal­is­ten eine tragfähige Diskus­sion­s­grund­lage zu bieten.

Wie sieht der Nor­mal­bürg­er unsere Zukun­ft. Sieht er ihr mit Furcht ent­ge­gen oder traut er unseren Poli­tik­ern die Kom­pe­tenz für Lösun­gen zu?

Wer­den wir im dichter wer­den­den Smoke erstick­en, oder gar in den steigen­den Fluten ertrinken? Wer­den wir noch Arbeit find­en oder wer­den wir hungern müssen? Wer­den wir neuen Kriegen ent­ge­gense­hen oder gelingt es uns, Schul­ter an Schul­ter, den vielfälti­gen Gefahren zu trotzen? Liegt unsere Zukun­ft über­haupt noch auf der Erde oder sind wir gezwun­gen, unser Heil in den Weit­en der Galax­is zu suchen? Wohin also geht die Reise …?

In der Folge unser­er Umfrage erwarten wir dies­mal nicht etwa fan­tastis­che Kurzgeschicht­en son­dern echte, fundierte Mei­n­un­gen über das, was uns mor­gen dro­hen kön­nte, aber auch Vorschläge und Lösungsan­sätze, wie wir diesen Bedro­hun­gen begeg­nen kön­nten. Die notwendi­gen schrift­stel­lerischen Tech­niken unter­schei­den sich jedoch nicht son­der­lich von den Tech­niken der Belletristik.

Ein kleines Hil­f­s­mit­tel gefäl­lig …? — http://bit.ly/2mnXm6N

Sich­er wer­den wir, ger­ade für den vor­liegen­den The­men­bere­ich, eine engagierte Öffentlichkeit inter­essieren können.

Wir wün­schen euch dieses Mal viel Lei­den­schaft für das aus­geschriebene Thema!

Euren Beitrag, der zwis­chen 10.000 und 20.000 Zeichen enthal­ten sollte, sendet Ihr bitte im *.doc., *.docx. oder *.odt. For­mat an die im Anschluss angegebene Mailadresse der Redaktion.

Wichtig: Eure Kon­tak­t­dat­en und eine Kurz Vita fügt ihr ‚im Anschluss an die Geschichte‘ ins Manuskript ein, damit unsere Her­aus­ge­ber ihre wertvolle Zeit nicht mit lang­wierigem Suchen vergeu­den müssen.

Eure Kurz Vita soll nach Möglichkeit – zum Zweck der Wer­bung für euch – im ‚Mak­ing of’ des Sam­mel­ban­des pub­liziert wer­den. Der QR-Code auf dem Buchrück­en ermöglicht jedem Handybe­sitzer Zugriff auf das ‚Mak­ing of’ dieser Antholo­gie. Deshalb wäre ein Por­trait­fo­to von euch, 150 x 150 Pix­el, eben­falls von Vorteil.

Redak­tion: direktorat@sarturia.com
Ein­sende­schluss ver­längert bis 30.09.2018

Weit­ere Ausschreibungen

.

Dieser Beitrag wurde unter Ausschreibungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.